Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Porta Maggiore


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Porta Maggiore ist eines von 18 größeren Stadttoren Roms . Ursprünglich war ihr Name Porta Praenestina die Via Praenestina auf dieses Tor der Aurelianischen Mauer zuführt. Im Mittelalter wurde das Tor jedoch umbenannt um Pilgern dadurch anzuzeigen dass sie wenn sie dieses Tor Rom betreten auf dem schnellsten zur Kirche Santa Maria Maggiore gelangen können.

Porta Maggiore im Jahr 2004

Bei der Porta Maggiore handelt es jedoch erst seit dem Bau der Aurelianischen gegen Ende des 3. Jahrhunderts n. Chr. ein Tor. Ursprünglich stellte dieses Gebäude ein eines der vielen in Rom vorhanden imposanten Aquädukte dar. Wie eine Reihe anderer Gebäude auch die Porta Maggiore auf Grund der Eile in die schützende Stadtmauer integriert.

Die Porta Maggiore war jedoch nie ein einfaches Teil eines Aquäduktes. Nicht nur seiner Größe sondern auch anhand des verwendeten Travertin lässt sich die Besonderheit dieses Aquäduktteilstückes Es handelt sich bei der Porta Maggiore einen monumentalen Straßenbogen der die Leitungen der Claudia (=untere Röhre) und die der Aqua Novus (=obere Röhre) über die Straßen Via und Via Praenestina leiten musste. Erbaut wurde im Jahre 52 n. Chr. im Auftrag Kaiser Claudius der die Aqua Claudia errichten ließ die Wasserversorgung Roms weiter zu verbessern.

Weblinks:


Siehe auch: Grabmal des Eurysaces



Bücher zum Thema Porta Maggiore

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Porta_Maggiore.html">Porta Maggiore </a>