Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

Postverk Føroya


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Widder Wappentier der Färöer Briefmarke von

Das Postverk Føroya ist seit dem 1. April 1976 die Postverwaltung der autonomen Färöer . Es gehört zu den kleinsten Postverwaltungen Welt.

International bekannt ist das Postverk Føroya durch seine Herausgabe von Briefmarken . Sie stellen einen wichtigen Exportartikel des Nordatlantik-Archipels dar und bieten einen sehr umfassenden Einblick in die Welt der Färinger zumal die meisten Briefmarkenausgaben vom Postverk Føroya sowohl auf dänisch englisch französisch und beschrieben werden.

Postverk Føroya ist die Aufschrift auf den färöischen die in einem leuchtenden Blau gehalten sind. die Färöer postalisch noch von Dänemark betreut wurden waren sie – wie Mutterland üblich – rot.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Briefmarke zur Gründung des Postverk Føroya 1976

Die färöische Postgeschichte geht auf den 1. März 1870 zurück als das erste Postamt in Hauptstadt Tórshavn eröffnet wurde. In den folgenden Jahren die Postämter in Tvøroyri und Klaksvík . In den ersten drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wurden dann in nahezu allen färöischen Postämter eröffnet. Bis heute wurden einige von wieder geschlossen da sie nicht mehr rentabel

Nach dem Ersten Weltkrieg kam es nach einer Portoerhörhung zu Engpass bei der Lieferung der entsprechenden dänischen so dass die Post in Tórshavn anfing Behelfsmarken herauszugeben. Im Zweiten Weltkrieg gab es dann noch mal färöische

Nach den Løgting -Wahlen 1974 beschloss die Autonomieregierung das färöische Postwesen die eigene Hand zu nehmen und trat Verhandlungen mit Dänemark. Die dänische Postverwaltung gab 30. Januar 1975 die erste Briefmarke mit der Länderbezeichnung Føroyar (färöisch für Färöer ) heraus. Damit traten die Färöer in Blickfeld der internationalen Philatelisten -Gemeinde.

Am 1. April 1976 schließlich nahm das Postverk Føroya als Behörde der Autonomieregierung seinen Betrieb Die 18. Briefmarke mit der Länderbezeichnung Føroyar ist zugleich die erste unter Regie Färöer herausgegebene.

Seitdem entwickelten sich die Färöer zu beliebten Sammelgebiet und trugen so maßgeblich zum Bekanntheitsgrad bei.

Derzeit (2004) wird überlegt das Postverk Føroya in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln die aber unter öffentlicher Kontrolle soll.

Einheitlicher Zustellcode

2002 beschloss das Løgting ein Gesetz zur Vereinheitlichung der Adressen den Färöern ( siehe Weblinks ). Für 2005 ist geplant jedem färöischen Haushalt einen zu geben. Bisher hatten nur Tórshavn und Klaksvík Straßennamen und Hausnummern. Anfang des 21. Jahrhunderts kamen Sandavágur Hósvík Fuglafjørður Runavík und Vestmanna dazu. Die meisten anderen Adressen bestehen nur aus dem Namen und dem Ort seiner dreistelligen Postleitzahl.

Postleitzahlenverzeichnis siehe: Liste der Städte und Orte auf den

Briefmarkenmotive

Färöische Inselwelt: ?Die Reise der Yacht Maria - aus einem Gedenkblock von 2004

Färöische Briefmarken spiegeln den Stand der Malerei und Grafik wider. Beliebte Themengebiete sind:

...und weitere Motive aus dem Alltag Inselbewohner. Als zum Beispiel das Motto der 1996 „Große Frauen“ lautete entschloss sich das Postverk Føroya die einfachen Ehefrauen der Fischer zu [1]

Europa-Marke 2002: Von der 13jährigen Färingerin Anna Olsen gestaltet

2002 standen die Europamarken unter dem Motto Da es keinen färöischen Zirkus gibt aber Zirkusse auf den Inseln zu Gast waren auch davon ausgegangen wurde dass die reisefreudigen auf dem Kontinent durchaus schon mal einen besucht haben wurde ein Malwettbewerb an den Schulen für Kinder unter 14 Jahre ausgeschrieben. Resonanz war nach Angaben des Postverk Føroya unerwartet: Über 1.000 Werke wurden eingesendet. Bilder kamen in die engere Wahl und Färinger durften demokratisch darüber abstimmen welche die endgültigen Briefmarken werden sollten. Gewinnerin wurde die Anna Katrina Olsen mit ihren drei bunten Clowns.

Waren die Beschreibungstexte des Postverk Føroya seit jeher eine Fundgrube für die internationale Gemeinde der Färöer-Freunde so schreitet es 2004 einen neuen Weg. Der Gedenkblock zur Reise der Yacht Maria 1854 wird mit einer bisher unerreichten Ausführlichkeit einer eigenen Website geschildert. [2] . Sogar alle Entwürfe dieser sehr anspruchsvollen werden vorgestellt und umfassend beschrieben. Der Gedenkblock am 26. März und beinhaltet 8 verschiedene Marken zu 6 50 Kronen.

Abbildungsverzeichnis von färöischen Briefmarken

Folgende Wikipedia-Artikel verwenden Abbildungen weiterer färöischer

Weblinks




Bücher zum Thema Postverk Føroya

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Postverk_F%F8roya.html">Postverk Føroya </a>