Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Präsidialrepublik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Präsidialrepublik ist ein Staat der die Staatsform Republik besitzt und in der ein Präsident als Staatsoberhaupt und Regierungschef die Regierungsgewalt inne hat. Formal ist der Präsident einer Republik auf begrenzte Zeit gewählt und bestimmte Machtgrenzen (durch Verfassung oder Tradition) gebunden.

Für die Bezeichnung als Präsidialrepublik spielt es keine Rolle ob und welches Verfahren dieser Präsident gewählt worden ist und ob er andere Verfassungsorgane kontrolliert wird oder auch mit in der Machtausübung zusammenarbeiten kann oder muss.

Typische Präsidialrepubliken sind zum Beispiel die USA und Russland aber auch republikanisch verfasste Militärdiktaturen wie Pakistan .

Staaten deren Präsident nicht gleichzeitig Regierungschef sind und deren Staatsoberhaupt hauptsächlich repräsentative wahrnimmt gehören zu den parlamentarischen politischen Systemen der Regierungschef unter der Kontrolle des Parlamentes Beispiel sind Deutschland und Österreich .

Siehe auch: Präsidentielles_Regierungssystem Semipräsidentielles Regierungssystem Portal Politik



Bücher zum Thema Präsidialrepublik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pr%E4sidialrepublik.html">Präsidialrepublik </a>