Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Januar 2019 

Präventivschlag


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Präventivschlag wird allgemein militärischer Angriff (mitunter auch Polizei gegen geplante Verbrechen) bezeichnet der einem drohenden oder nur vorgeschobenen Angriff des Gegners soll.

Der Präventivschlag führt

  • entweder zu einem so genannten Enthauptungsschlag der gegnerische Streitmacht entscheidend schwächt oder vernichtet
  • zu einem regulären Krieg
  • oder zu einem Stillstand der militärischen Aktionen zu Verhandlungen über das weitere Vorgehen.

In der Militärgeschichte sind zahlreiche Beispiele für Präventivschläge bekannt:

  • 2. Weltkrieg ( 1939 - 1945 ) - vorgeschobener Präventivschlag durch das Deutsche Reich gegen Polen
  • Sechstagekrieg im Juni 1967 - Israel greift seine arabischen Nachbarn präventiv an. ist umstritten ob es damit einem arabischen zuvor kam.
  • 3. Golfkrieg ( 2003 ) - Angriff der Koalitionskräfte unter Führung USA gegen den Irak zur Abwehr einer drohenden Gefahr.



Bücher zum Thema Präventivschlag

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pr%E4ventivschlag.html">Präventivschlag </a>