Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Bratislava


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Burg in Bratislava

Bratislava ['bratjɪslava] (offizieller deutscher Name bei der und beim Auswärtigen Amt ist Pressburg bzw. nach der alten Rechtschreibung Preßburg ungarisch Pozsony ) ist die Hauptstadt der Slowakei und des Bratislavsky kraj mit ca. 430.000 Einwohnern. Bratislava liegt einem Länderdreieck an der Donau direkt an der Staatsgrenze zu Österreich sowie zu Ungarn unweit der Staatsgrenze zu Tschechien (ca. 60 km) und ist nur 60 km von Wien entfernt. Sie ist die einzige Hauptstadt Welt deren Gebiet an zwei Nachbarstaaten grenzt. Bratislava befinden sich mehrere Universitäten und verschiedene andere Hochschulen Theater Museen Kultureinrichtungen wie z.B. die weltbekannte Philharmonie. Die wurde 1919 offiziell von Prešporok/Pozsony/Preßburg in Bratislava

Inhaltsverzeichnis

Geschichte


Anmerkung: Eine detailliertere Geschichte ist in englischen Wikipedia unter den Stichworten Bratislava sowie of Bratislava vorzufinden

Politik

Bratislava ist Sitz des slowakischen Staatspräsidenten Parlamentes und der Regierung. Hier haben auch Botschaften ihren Sitz.

Geographie

Bratislava liegt im Dreiländereck mit Ungarn und Österreich an der Donau . Auf dem Stadtgebiet Bratislavas fangen bereits Karpaten an (Malé Karpaty).

Persönlichkeiten

Sehenswürdigkeiten

Bratislava besitzt eine malerische Altstadt mit bedeutenden kulturellen Einrichtungen. Traditionell ist es eine mehreren Völkern geprägte Stadt (Slowaken Österreicher Ungarn

  • Burg
  • Burg Devín
  • Martinsdom
  • Michaelertor - einziges erhaltenes Stadttor
  • Franziskanerkirche und Klarissinnenkirche
  • Palais Grassalkovich - Sitz des slowakischen Staatspräsidenten
  • Primatialpalais
  • Slowakisches Nationaltheater
  • Slowakische Philharmonie
  • Slowakische Nationalgalerie
  • Gebäude des Slowakischen Rundfunks - in Form umgekehrten Pyramide

Wirtschaft und Verkehr

Bratislava hat u.a. Maschinenbau und elektrotechnische Daneben ist es ein internationaler Straßen- und Eisenbahnknotenpunkt hat einen internationalen Flughafen ("M. R. und einen Flusshafen. Die Region von Bratislava mit 98 % des Pro-Kopf-BIP (Kaufkraftparität) der EU-Mitglieder bzw. 108 % der künftigen 25 die zweitreichste Region (nach Prag ) von sämtlichen Regionen der EU-Beitrittsländer (siehe Stand: 2000 Eurostat )

Stadtteile

Die Stadt gliedert sich in insgesamt Stadtteile (deutsche Bezeichnung in Klammern soweit vorhanden) wiederum auf 5 Kreise/Bezirke (okresy) verteilt sind.

  • Bratislava I:
    • Staré Mesto (Altstadt)
  • Bratislava II:
    • Ružinov (Rosental)
    • Vrakuňa (Fragendorf)
    • Podunajské Biskupice (Bischdorf)
  • Bratislava III:
    • Nové Mesto (Neustadt)
    • Rača (Ratzersdorf)
    • Vajnory (Weinern)
  • Bratislava IV:
    • Karlova Ves (Karlsdorf)
    • Dúbravka (Kaltenbrunn)
    • Lamač (Blumenau)
    • Devín (Theben)
    • Devínska Nová Ves (Thebenneudorf)
    • Záhorská Bystrica (Bisternitz)
  • Bratislava V:
    • Petržalka (Engerau)
    • Jarovce (Kroatisch-Jahrndorf)
    • Rusovce (Karlburg)
    • Čunovo (Sarndorf)

Weblinks




Bücher zum Thema Bratislava

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pressburg.html">Bratislava </a>