Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

Preußen Krefeld


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Preußen Krefeld ist ein Sportverein in Krefeld der 1951 Deutscher Eishockey-Meister wurde.

Seltsamerweise hatte die Stadt Krefeld in Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg zwei Spitzen-Eishockeyvereine. Das Eishockey in dieser Zeit wurde von den vor allem bayrischen Clubs dominiert da war schon sehr seltsam dass eine westdeutsche Stadt mit knapp einer Viertelmillion Einwohnern auch nie den größten zählte gleich zwei erstklassige Vereine

Preußen Krefeld galt in den späten und frühen 1950er Jahren als die technisch deutsche Mannschaft. Sie wurde nur einmal 1951 Meister scheiterte in den Jahren zuvor und danach immer an der robusten Härte der Teams vornehmlich an Rießersee.

Ein Grundsatzhandicap des Krefelder Eishockeys war Problem dass bis 1964 nur eine Halle zur Verfügung stand und damit für zwei viel zu wenig Trainingszeit. In den späten Jahren war das Krefelder Eishockey meist nur mit dem Überleben in der Erstklassigkeit beschäftigt Platzierungen gab es kaum noch. Meist konnte der Krefelder EV (KEV) vor den Preußen Zuletzt lebten die Preußen nur noch von Mäzen. Als der nicht mehr konnte oder wurden die Eishockeyaktivitäten dieses Krefelder Traditionsclubs 1971 Eiskunstlauf verblieb noch bis in die 90er seither gibt es bei den Preußen auch Eissport mehr.

Internetseite



Bücher zum Thema Preußen Krefeld

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Preu%DFen_Krefeld.html">Preußen Krefeld </a>