Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Priesterweihe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Priesterweihe wird die Aufnahme des Priesters in den Stand des Klerus in der orthodoxen Kirche und der römisch-katholischen Kirche bezeichnet. In beiden Kirchen ist die ein Sakrament .

Die Priesterweihe wird durch einen Bischof vollzogen und besteht aus dem Auflegen Hände und einer rituellen Salbung mit Chrisam . Sie muss immer in "ununterbrochener Sukzession" so dass ein geweihter Priester seine Weihe letztendlich auf die Apostel zurückführen kann ( Apostolische Sukzession ).

Die Priesterweihe kann in der römisch-Katholischen nur Männern gespendet werden. Dies ist keine sondern liegt am Verständnis des Sakramentes. Jedes kommt nur durch die Einhaltung von Gebet Zeichen und Materie zustande. So wie dies der Eucharistie die Wandlungsworte und das Brot Weizen sind so sind es in der das Gebet die Handauflegung und der Mensch Geschlechtes. Ist eines nicht stimmig so kommt Sakrament zustande. Wie sich also bei der kein Brot wandelt welches nicht aus Weizen so ordiniert sich in der Weihe auch Mensch der nicht männlichen Geschlechtes ist. Hieraus auch zu erklären warum die römisch-Katholische Kirche Frauenordination kennt und diese auch nicht zulassen so sehr dies manche Teile auch möchten.

Römisch-katholische Kirche

Es gibt drei Stufen dieses Sakraments :

Bis zum Zweiten Vatikanischen Konzil gab es als Voraussetzung für die noch die so genannten niederen Weihen .

Der Priester welcher in der Katholischen durch einen Bischof geweiht wird steht in Sukzession also Nachfolge der Apostel.

Orthodoxe Kirche

Es gibt ebenfalls drei Stufen dieses Sakraments :


Siehe auch: Ordination

Weblinks



Bücher zum Thema Priesterweihe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Priesterweihe.html">Priesterweihe </a>