Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Prinz-Wilhelm-Eisenbahn


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Name Prinz-Wilhelm-Eisenbahn bezeichnet die Eisenbahnlinie zwischen Essen und Wuppertal deren erstes Teilstück 1831 als Pferdebahn wurde. Die Gesamtstrecke zwischen Essen- Steele und Wuppertal-Vohwinkel wurde 1847 als dampfbetriebene Eisenbahn in genommen. 1862 wurde die Strecke von der Bergisch-Märkischen Eisenbahn aufgekauft die schon Jahre zuvor die der Prinz-Wilhelm-Eisenbahn übernommen hatte. Gleichzeitig wurde die Spitzkehre Neviges beseitigt so dass ein durchgehender Betrieb Vohwinkel und Steele möglich war.

Am 15. Dezember 2003 wurde diese Strecke auf elektrischen Betrieb und wird seither von der S 9

Geschichte

Am 30. September 1831 wurde die Deilthaler Eisenbahn zwischen Hinsbeck (Essen-Kupferdreh) (an der Ruhr) Nierenhof bei Langenberg durch den Bruder des damaligen Königs Wilhelm feierlich eingeweiht. Die Bahn durfte sich "Prinz - Wilhelm - Eisenbahn" (PWE) nennen. Der Prinz und seine Familie an diesem Tag die Eisenbahn in einem Teppichen ausgeschlagenen Kohlenwagen. Friedrich Harkort der Erbauer dieser Bahn hatte 1828 Eisenbahn von der Ruhr bis nach Wuppertal Vorschlag gebracht und hierfür erstmalig in Deutschland Aktiengesellschaft für einen Eisenbahnbau gegründet. Er hatte in England von der Funktionsfähigkeit solcher Bahnen überzeugt bereits 1825 in einem Artikel in der "Hermann" dafür geworben. Die Zeit war jedoch Preußen noch nicht dafür reif. Man sah Notwendigkeit und gab auch kein Geld dafür Fortschrittlich denkende Industriepioniere wie Harkort hatten deshalb schweren Stand. So wurde letztendlich die Deilthaler (sie führte durch das Deilbachtal) nur als und den Antrieb durch Pferde erbaut. Ihre war ausschließlich für den Kohletransport gedacht. Davon durch die sich immer weiter verbreitenden Dampfmaschinen Mengen im Bergischen Land gebraucht. (Webereiindustrie und An den Personentransport wurde damals überhaupt nicht Prinz Wilhelm von Preußen war somit 4 vor der legendären Ludwigsbahn (Nürnberg-Fürth) wohl der Eisenbahnpassagier in Deutschland. Offiziell wird in allen die Ludwigsbahn als erste Deutsche Eisenbahn angegeben. Ein zwischen beiden Bahnen zeigt jedoch folgendes Bild:

Prinz-Wilhelm-Eisenbahn

  • Eröffnung: 1831
  • Länge: 7 5 km
  • Spur: Schmalspur mit Steigung
  • Antrieb: Pferde
  • ohne Pferde seit: 1847

  

Ludwigs-Eisenbahn

  • Eröffnung: 1835
  • Länge: 6 0 km
  • Spur: Normalspur ohne Steigung
  • Antrieb: Pferde und Dampf im Verhältnis
  • ohne Pferde seit 1863
  • Stillgelegt: 31.10. 1922

Gründe

Wirtschaftlich Gründe dafür dass die Ludwigsbahn erste über Dampfbetrieb verfügte gibt es sicherlich Die Kohlen für die Dampflok mussten mühselig nach Bayern transportiert werden der Ruhr waren sie vorhanden. Auch gab in Bayern nicht die Notwendigkeit einen Gütertransportweg schaffen. Es waren vielmehr die Einstellungen der die diese Entwicklung hervorbrachten. Der Bayernkönig Ludwig I. hatte gelegentlich einer Durchreise von Bad Brückenau (wo er zu kuren pflegte) 1826 an den Bürgermeister von Fürth die gerichtet:

"Ich erachte den Bau einer Eisenbahn Fürth und Nürnberg nicht nur als wünschenswert auch als leicht ausführbar. Meiner wärmsten Förderung Unterstützung wolle man sich versichert halten."

In Preußen war das ganz anders. Friedrich Wilhelm III. betrieb immer noch eine Politik des Staates. Fortschrittliche Leute wie Friedrich Harkort hatten in der Politik keinen Rückhalt. waren nur auf private Geldgeber angewiesen. Noch bei der Eröffnung der Berlin-Potsdamer-Eisenbahn soll der geäußert haben:

"Alles soll Karriere gehen die Ruhe Gemütlichkeit leidet aber darunter. Kann mir keine Seligkeit davon versprechen ein paar Stunden früher Potsdam zu sein."

Folgerung

Die Deutsche Bahn feiert die Eröffnung Ludwigsbahn vom 7.12.1835 als Beginn der Eisenbahn Deutschland. Sie definiert es über die Dampflok den Personenverkehr.

Die Eröffnung der Prinz-Wilhelm-Eisenbahn am 30.9.1831 aber den Beginn des regelmäßigen Eisenbahnverkehrs durch Eisenbahngesellschaft. Sie definiert sich als Eisenbahn weil auf eisernen Schienen fuhr. rb



Bücher zum Thema Prinz-Wilhelm-Eisenbahn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Prinz-Wilhelm-Eisenbahn.html">Prinz-Wilhelm-Eisenbahn </a>