Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Provenzalische Sprache


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Provenzalische (oder provençalisch französisch provençal Eigenbezeichnung Prouvençau ) ist eine in Frankreich gesprochene romanische Sprache . Es wird dem Okzitanischen (SIL code: PRV; ISO 639-1: oc; ISO oci) zugeordnet.

In Frankreich (v.a. in der Provence im Südosten in der Süd-Dauphiné um Nimes ) gibt es etwa 250.000 Sprecher. Daneben Provenzalisch in Italien und Monaco gesprochen.

Es gibt verschiedene Dialekte die einen Einfluss auf das Regionalfranzösische Südfrankreichs haben Das Altprovenzalische des Mittelalters ist zudem die älteste romanische Literatursprache Troubadour - Lyrik ) und hat als solche einen Einfluss viele europäische Literatursprachen – vor allem auf das Katalanische und das Französische . Dante Alighieri inspiriert sich am Altprovenzalischen bei seinem einer italienischen Literatursprache. Der Nobelpreisträger Frédéric Mistral schrieb einige Werke auf Provenzalisch und Herausgeber eines Wörterbuches der Sprache.

Das Provenzalische das Okzitanisch des Languedoc das Nordokzitanische (Limosinisch) und besonders das unterscheiden sich obwohl sie alle zum Okzitanischen werden. Es existiert keine einheitliche allgemein akzeptierte Schriftsprache sondern drei größere und mehr oder erfolgreiche Projekte einer Standardsprache .



Bücher zum Thema Provenzalische Sprache

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Provencalische_Sprache.html">Provenzalische Sprache </a>