Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Ptolemäer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ptolemäer ist der gemeinschaftliche Name der makedonisch-griechischen des alten Ägypten während der Spätzeit und wird allgemein eigene Dynastie angesehen.

Geschichte

Das Jahr 304 v. Chr. markiert den Anfang dieser Periode als I. Lagi den Königstitel annahm. Insgesamt 15 mit Namen Ptolemäus haben anschließend bis 30 v. Chr. regiert als Ägypten durch die Römer erobert wurde. Zweimal mussten die Ptolemäer in Ägypten niederschlagen ( 208 v. Chr. bis 186 v. Chr. und 88 v. Chr. bis 86 v. Chr. ).

Bedeutung

Die ersten Ptolemäer waren hervorragende Organisatoren gaben dem darniederliegenden Land eine funktionierende Verwaltung. Hafenstadt Alexandria wurde zu ihrer Residenz eine an Alexander den Großen der die makedonisch-griechische über Ägypten begründete.

Die Ptolemäer ließen wichtige Heiligtümer bauen in


Herrscherliste

Ptolemaios ist der griechische Name Ptolemäus latinisierte Form. Die Ptolemäer haben vor der regiert.


Siehe auch: Pharao



Bücher zum Thema Ptolemäer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ptolem%E4er.html">Ptolemäer </a>