Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Gemeinfreiheit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Werk gilt als gemeinfrei (englisch public domain ) wenn es keinem Urheberrecht unterliegt.

Alle Werke die einem besonderen Schaffensakt einer besonderen Schaffenskunst entspringen unterliegen dem Urheberrecht. gehören insbesondere literarische künstlerische aber auch wissenschaftliche und seit einiger Zeit auch besondere im Bereich Software . Entsprechende Rechtsvorschriften beinhalten eine Ablauffrist für zugestandenen Schutz und eine Regelung zum Verzicht den Schutz.

Inhaltsverzeichnis

Ablauffrist

In beiden Fällen (Ablauf oder bewusste wird ein Werk gemeinfrei (engl. public domain) kann von jedermann ohne weitere (urheberrechtliche) Verpflichtungen werden. Im Falle natürlicher Personen läuft die in Deutschland nach 70 Jahren (50 Jahre Ableben des Urhebers + 20 Jahre Nutzungsrecht Hinterbliebene) ab. Dabei ist wichtig dass die nicht 70 Jahre nach dem Erscheinen des endet sondern 70 Jahre nach dem Tod Urhebers! Eine Ausnahme bilden anonyme Werke für kein Autor bekannt ist. Dort ist das bei Nichtveröffentlichung das Entstehungsdatum maßgeblich.

Fotografien

Aufnahmezeitpunkt nach 1965

Bei Lichtbildwerken gemäß §2 UrhG die den Lichtbildern nach §72 UrhG eine geistige darstellen endet der Schutz 70 Jahre nach Tod des Fotografen. Wenn keine geistige Schöpfung ist endet der Schutz allerdings 50 Jahre der Aufnahme des Bildes.

Aufnahmezeitpunkt vor 1965

Anders ist es bei Lichtbildern die zum Inkrafttreten der UrhG 1965 erschienen sind. galt eine Schutzdauer von 25 Jahren. 1985 die Schutzdauer verlängert. Wenn die Schutzdauer nach alten Recht bis in das Jahr 1985 verlängert sie sich auf die längere Schutzdauer neuem Recht. Erschien das Lichtbild aber bis so endete die Schutzdauer im Jahr 1984 wurde somit auch nicht verlängert. Dementsprechend sind Bilder gemeinfrei.

Rechteinhaber

Im deutschen Urheberrecht ist es nicht das Band zwischen dem Urheber und seinem Werk zu durchschneiden. Urheber auch ein angestellter Programmierer die Verwertungsrechte liegen per Gesetz automatisch bei der Firma.

Weitere Rechtsprobleme

Das Urheberrecht ist (wie die meisten im Detail beliebig kompliziert und es gilt Reihe von Ausnahmen zu beachten. So entstehen Bearbeitungen durch Dritte Übersetzungen möglicherweise neue Rechte neuen Fristen und alles zusammen kann wiederum jedem Land anders sein. Daher muss auch jeder Text der in einem Land bereits domain ist auch automatisch in einem anderen gemeinfrei sein. Im Zweifelsfalle sollte daher immer Rat (Rechtsanwalt) eingeholt werden.

GNU ist nicht gemeinfrei

GNU -Produkte sind nicht public domain ! Im Gegenteil nutzen sie gerade das einen Urheber starke Recht aus um eine bestimmte von Verbreitung zu garantieren. Diese hat zwar Ergebnis einige ähnliche Effekte stimmt jedoch dennoch damit überein. So gibt es im Falle gemeinfreien Werken keine Verpflichtung eine bearbeitbare Version Quellen bereitzustellen. Ein weiteres Beispiel für eine Freigabe von Werken die dennoch keine public sind ist Freeware .

Siehe auch: Copyright Projekt Gutenberg Open Content Creative Commons Wissensallmende Software-Patente

Weblink



Bücher zum Thema Gemeinfreiheit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Public_Domain.html">Gemeinfreiheit </a>