Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Public Private Partnership


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Public Private Partnership (Abkürzung PPP) ist eine teilweise Privatisierung mit dem Ziel das Risiko und den Gewinn partnerschaftlich zu teilen. mehr die öffentliche Hand stellt öffentliche Güter Sinne einer kommunalen Daseinsvorsorge zur Verfügung sondern sie lässt dies von privaten Unternehmen besorgen. Gemäß der neoliberalen Theorie "Weniger Staat mehr Privat" würden Service und die Effizienz erhöht und die Kosten gesenkt werden.

Literatur

  • Norbert Wimmer/Arno Kahl: Die öffentlichen Unternehmen im freien Markt Manz ISBN 3-214-05999-8
  • Alessandro Pelizzari: Die Ökonomisierung des Politischen. UVK Verlagsgesellschaft ISBN 3-89669-998-9
  • Susan George: Der Lugano-Report oder Ist der Kapitalismus noch retten? Rowohlt ISBN 3-498-02489-2

Weblinks



Bücher zum Thema Public Private Partnership

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Public_Private_Partnership.html">Public Private Partnership </a>