Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Puig Antich


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Salvador Puig Antich (* 1950 ; † 2. März 1974 im Gefängnis Modelo in Barcelona hingerichtet) war ein spanischer Anarchist . Er war das letzte Opfer der Todesstrafe in Spanien.

Antich ist Mitbegründer des Movimiento Iberico de Liberacion .

Die Guardia Civil verhaftet ihn am 25. September 1973 . In der dabei stattfindenden Schießerei wird Polizist getötet Antich selbst schwer verletzt. Obwohl darauf hinweisen dass der Schuss nicht aus Waffe kommt wird Antich am 7. Januar 1974 zum Tode verurteilt. In (der anarchistischen Barcelona finden Demonstrationen zu seiner Freilassung statt. spanische Vertreter bei der EWG wird vor der Vollstreckung des Todesurteils Laut spanischer Quellen soll sich auch Papst Paul VI. für Puig eingesetzt haben ebenso wie katholischen Gruppen in Spanien selber.

Die Hinrichtung durch die Garrote findet am 2. März 1974 statt. Antich ist damit zusammen mit DDR-Flüchtling Georg Michael Welzel das letzte Opfer Todesstrafe in Spanien. Sein Name steht heute den vielen Stelen auf dem Mont Juic -Friedhof die den Opfern des Franco -Regimes gedenken.

Seine Schwestern bemühen sich derzeit darum der Prozeß neu aufgerollt wird.

Für die zwischenstaatlichen Beziehungen zwischen Deutschland Spanien hatte seine Hinrichtung zur Folge dass eigentlich für den Herbst 1975 geplante Besuch Gorch Fock in Vigo diskret abgesagt wurde.



Bücher zum Thema Puig Antich

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Puig_Antich.html">Puig Antich </a>