Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Pulp Fiction


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Warnung: Dieser Artikel verrät den Verlauf des Films

Pulp Fiction ist ein Episodenfilm der zum Kultfilm wurde.

Inhaltsverzeichnis

Daten

Inhalt

Der Film erzählt drei Geschichten die chronologisch aufgeführt sind. (Die Geschichten sind hier besseren Übersichtlichkeit wegen in chronologischer Reihenfolge angeordnet Schnitt des Films wird unten erläutert):

A: The Bonnie Situation

Die zwei Killer Jules und Vincent holen einem Gangsterboss Koffer. Dabei erschießen sie drei Jugendliche. Einer drei schießt auf die Killer verfehlt sie weshalb Jules beschließt seinen Beruf an den zu hängen da er den Vorfall für Fingerzeig Gottes hält. Während einer Diskussion über "Wunder" erschießt Vincent im Auto versehentlich den der die Killer zum Koffer gelotst hatte. Auto muss von der Straße und wird einem Freund gefahren. Dort wird es unter von "Mr. Wolf" notdürftig gereinigt die Killer neue Kleidung.

Das Auto wird zu einem Schrotthändler Jules und Vincent besuchen anschließend ein Restaurant während ihres Besuches von Pumpkin und Honey überfallen wird. Jules sorgt dafür dass das abziehen kann nachdem er seine Brieftasche wieder und die beiden auf den Koffer verzichten. und Vincent bringen den Koffer ihrem Boss Wallace. Dort begegnen sie dem Boxer Butch mit dem ihr Boss gerade getürkten Kampf besprochen hat.

B: Vincent Vega and Marcellus Wallace's Wife

Vincent kauft Heroin setzt sich einen Schuss und holt Wallace die Frau des Chefs ab. Um soll er sich während dessen Abwesenheit ein kümmern. Die beiden gehen in ein Burger-Restaurant Stil der 50er Jahre . Mia kokst und überredet Vincent beim Twist-Wettbewerb mitzumachen. beiden verstehen sich amüsieren sich und klauen Pokal.

Als Vincent Mia zu Hause absetzt er sich auf der Toilette dass nichts passieren wird. Unterdessen findet Mia in Vincents das Heroin hält es für Koks schnupft und wird ohnmächtig. Als Vincent sieht was ist bringt er Mia zu seinem Dealer der für Notfälle eine Adrenalin-Spritze hat. schaffen sie es Mia mittels eines Stichs der Spritze direkt ins Herz wiederzubeleben. Vincent sie wieder nach Hause der Boss soll davon erfahren.

C: The Gold Watch

Butch der Boxer erinnert sich an Tag in seiner Kindheit als ihm ein seines gefallenen Vaters eine Uhr überreichte... Jetzt er jedoch einen Boxkampf zu verlieren denn wurde er von Marcellus Wallace bezahlt. Er jedoch eigene Pläne und nutzt die Situation um bei Wetten groß abzusahnen. Jetzt müsste eigentlich fliehen doch er hat die goldene seines Vaters vergessen. Als er in seiner ankommt wartet dort bereits Vincent auf ihn er erschießt nur um zu allem Überfluss Marcellus Wallace persönlich zu treffen. Die beiden sich und landen im Folterkeller eines Ladenbesitzers eines Polizisten. Als sie sich schließlich befreien verabreden sie dass Butch über den Vorfall und dafür die Stadt verlassen darf.

Tarantinos Schnitt

Tarantino verwendet zwei eigentlich kleine schnitttechnische Kniffe die die Geschichten aber bereichern er sie dadurch miteinander verwebt und einen schafft. Er fängt nicht mit dem Anfang "A" an sondern lässt den Film mit vorletzten Szene von "A" beginnen - im Restaurant dem Blickwinkel von Honey Bunny und Pumpkin. Szene wird später noch einmal aus dem von Jules und Vincent erzählt. Dann beginnt Film den Anfang von "A" zu erzählen einen Sprung nach vorne und erzählt das von "A".

Dann folgen "B" und "C" ganz und chronologisch. Als Zuschauer kennt man durch Kniff sowohl Vincent als auch Mia schon der Boxer Butch ist einem schon begegnet.

Zum Schluss liefert Tarantino das nach er aus "A" ausgelassen hatte wobei er Szenen - die Schüsse auf Jules und aus dem Blickwinkel des Kleingangsters und die Restaurantszene - ein weiteres mal erzählt.

Die Technik (grob gesagt A-B-C-A) ist und wirkungsvoll: Tarantino klammert die Geschehnisse er Aha-Erlebnisse beim Zuschauer und erklärt - gemäß Motto "Answers first Questions later" ("Erst die dann die Fragen") - Auffälligkeiten wie die der sonst cool gekleideten Gangster quasi im zu einem späteren Zeitpunkt.

Der Inhalt des Koffers

Der Koffer für den 4 Menschen müssen und der auch Vincent und Jules das Leben kostet ist Anlass zu vielen Als Zuschauer kann man nie in den hineinsehen nie den Inhalt sehen. Allerdings fällt Leuchten aus dem Koffer auf. Alle die sind abgelenkt und müssen jeweils zweimal gefragt bevor sie antworten. Auf die Frage: 'Was das?' antwortet Pumpkin: 'Ist wunderschön.' Außerdem kann sehen wie Vincent die Kombination 666 einstellt den Koffer zu öffnen. Bekanntermassen ist das Zahl des Teufels .

Was aber ist nun im Koffer?

Eine Theorie ist dass Marcellus Wallace Teufel seine Seele verkauft hat. Dieser hat am Nacken entnommen weshalb Wallace dort ein trägt (zu sehen beim Gespräch mit Butch). einen Deal hat aber Wallace seine Seele Da der Koffer vom Teufel kommt ist Kombination 666 . Da Vincent und Jules die Seele seinem rechtmäßigen Besitzer zurückbringen sollen hält Gott Kugeln auf die die beiden eigentlich treffen Später wirkt dieser besondere Schutz nicht mehr.

Das aber ist nur eine mögliche und soll nicht vom sicherlich unterhaltsamen Spekulieren

Einer weiteren Theorie zufolge besteht der des Koffers aus den Diamanten die in Film Reservoir Dogs gestohlen wurden.

Eigenen Angaben zufolge weiß Tarantino selbst was in dem Koffer ist. Uma Thurman soll auf die direkte Frage einmal "eine Lampe" geantwortet haben (siehe dazu: MacGuffin ).

Weblinks



Bücher zum Thema Pulp Fiction

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pulp_Fiction.html">Pulp Fiction </a>