Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Pumpspeicherkraftwerk


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Fallrohre des Wendefurther Pumpspeicherkraftwerks an der Wendefurther im Harz

Pumpspeicherkraftwerke sind Wasserkraftwerke die zur Deckung von Bedarfsspitzen bei Elektrizitätsversorgung eingesetzt werden.

Zu Zeiten in denen ein Überschuss elektrischer Energie vorhanden ist wird Wasser durch Rohrleitungen in ein hochgelegenes Speicherbecken gepumpt. Steigt Energiebedarf wird das Wasser abgelassen und treibt Turbinen an. Eingesetzt werden dabei entweder Pelton-Turbinen oder Francis-Turbinen .

Die Leistung von Pumpspeicherwerken steht bei innerhalb von Minuten zur Verfügung und kann einem weiten Bereich geregelt werden. Dies ist Vorteil gegenüber thermischen Kraftwerken wie zum Beispiel Kernkraft - oder Kohlekraftwerken deren Leistung sich nur im Bereich mehreren Stunden regeln lässt.

Die Höhe der Leistung ist abhängig dem Höhenunterschied zwischen Stausee und dem Turbinenhaus.

Das größte deutsche Pumpspeicherkraftwerk ist ab 2004 das Kraftwerk Goldisthal in Thüringen mit einer Spitzenleistung von 1.060 Megawatt und einem Speichervolumen von 13 5 m 3 . Bei einem Wirkungsgrad von über 80% sich damit das Kraftwerk acht Stunden lang Vollast betreiben.

In den Alpen spielen die Speicherkraftwerke große Rolle zur Elektrizitätsversorgung.

Große Kraftwerke befinden sich in:

  • Österreich
    • Kaprun : Es wurde in den 1950er Jahren erbaut und hat eine Leistung von Megawatt.
    • Malta: Mit einer Spitzenleistung 1.030 Megawatt es das stärkste Speicherkraftwerk in Österreich und aus drei Stufen.
    • Reißeck
    • Zillertal
  • Deutschland
    • Herdecke : das " Koepchenwerk " ist das erste große Pumpspeicherkraftwerk überhaupt 1927 - 1930 vom Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerk Essen ( RWE ) gebaut Planer war Prof. Arthur Koepchen heute 150 MW Pumpturbine
  • der Schweiz
    • Altendorf SZ Sihlsee
    • Ferrera GR Valle di Lei
    • Grimsel BE Grimselsee
    • Mapragg SG Stausee Mapragg
    • Robiei TI Lago Robiei
    • Veytaux Hongrin VS Lac de l'Hongrin
  • Luxemburg
    • Vianden : Speichervolumen 6 8 Mio. m 3 Spitzenleistung 1100 MW Betrieben von RWE und SEO .

kleinere Kraftwerke



Bücher zum Thema Pumpspeicherkraftwerk

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pumpspeicherkraftwerk.html">Pumpspeicherkraftwerk </a>