Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Pumuckl


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Pumuckl ist der Name eines Kobolds aus dem Klabauterland der beim Schreinermeister Franz Eder lebt.

Pumuckl wurde 1961 von Ellis Kaut für eine Hörspielserie Bayerischen Rundfunk erfunden. Pumuckl die Stimme gegeben schon damals der deutsche Schauspieler Hans Clarin .

1965 wurde die erste Pumuckl-Buchreihe veröffentlicht. Für Bücher schuf Barbara von Johnson die Illustrationen damit auch das Aussehen von Pumuckl. Seit ersten Fernsehproduktionen wurde Pumuckl von Ellis Kauts Brian Bagnall gezeichnet der den Kobold mit roten Haaren in eine grüne Hose und gelbes Leibchen steckte.

1979 entstand der erste Kinofilm "Meister Eder sein Pumuckl". Ab diesem Zeitpunkt ist der "Meister Eder" mit Gustl Bayrhammer verknüpft. Die schon zuvor entstandenen Hörspiele mit Bayerhammers Stimme nachsynchronisiert.

1982 / 1983 wurde die 1. Staffel der berühmten im Bayerischen Fernsehen und in der ARD mit 26 halbstündigen Folgen ausgestrahlt.

1988 / 1989 folgte die 2. Staffel mit weiteren Folgen erkennbar an der nun außen gelb Werkstatt.

1994 kam der Film "Pumuckl und der Klabauter" ins Kino. Neben Gustl Bayrhammer (Meister Eder) und Hans Clarin (Pumuckl) wirkten auch Heinz Eckner Towje Wolfgang Völz (Blauer Klabauter) mit.

1999 versuchte man sich an weiteren 13 für den Kinderkanal nach dem Tod von Gustl Bayrhammer 1993 aber mit Set und Protagonisten des Klabauter"-Kinofilms. Diese 3. Staffel erreichte bei weitem die Popularität der ersten 2 Staffeln die ihrer Erstausstrahlung nahezu ständig in einem Programm ARD laufen.

2003 entstand der Kinofilm "Pumuckl und sein Der Schreinermeister Eder wird von Hans Clarin gespielt mit dabei sind auch Christine Sunnyi Melles Nikolaus Paryla Erni Singerl Patrick Lindner u.a. Pumuckl wird von Kai Taschner

Denn was sich reimt ist gut! (Pumuckl)

Buchtipp

  

Weblinks



Bücher zum Thema Pumuckl

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pumuckl.html">Pumuckl </a>