Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Pyramide (Bauwerk)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Pyramide ist eine Bauform meist mit quadratischer die aus unterschiedlichen alten Kulturen bekannt ist Ägypten Lateinamerika China und den Kanaren (siehe Pyramiden von Güímar ).
Pyramiden wurden vorwiegend für Gebäude mit und/oder zeremoniellem Charakter verwandt.

Inhaltsverzeichnis

Ägypten

Die Grabstätten vieler ägyptischen Regenten ( Pharaonen ) des alten Reiches (ca. 2260 bis v.Chr.) und Teile ihres Hofstaates sind Pyramiden . Diese Pharaonen werden deshalb auch als Pyramidenbauer bezeichnet.

Die Entwicklung der ägyptischen Pyramiden begann so genannten Mastabas zunächst einstufigen also flachen quadratischen Bauten Lehmziegeln. Auf diese wurden dann später weitere aus Lehmziegeln aufgesetzt so dass Stufenpyramiden entstanden. Erst in der letzten Generation Pyramiden entstand die bekannteste Bauform bei der gesamte Pyramide aus Steinquadern und einer Steinverkleidung Die Komplexität des Pyramidenbaus ihre künstlerische Ausgestaltung ihre Steilheit nehmen zu.

Unter Böschung und Winkel wird von Frank Dörnenburg dargelegt wie Ägypter (ohne Kenntnis der neuzeitlichen Winkelmessung) durch rechtwinklige Steigungsdreiecke mit je zwei Katheten von Länge die Pyramiden realisierten. Dabei wird als für die Senkrechte immer die agyptische Elle 28 Fingern verwendet während die Länge der eine variable Anzahl von Fingern aufweist. Alte hatten dabei ein flacheres Höhen-zu-Breiten-Verhältnis z.B. die 28:25. Das später häufig benutzte so genannte betrug bereits 28:22. Zahlreiche noch jüngere Pyramiden bis zur vermutlich bautechnisch bedingten Steilheitsgrenze von realisiert.

Die bekanntesten und größeren ägyptischen Pyramiden die Pyramiden von Gizeh zu denen die Pyramiden von Cheops ( Cheops-Pyramide ) Chephren und Mykerinos gehören.

Es wird geschätzt dass am Bau großen Pyramiden von Gizeh 70.000 bis 100.000 beteiligt waren.

Die Form der Pyramide als Bestattungsstätte später (ab ca. 800 v.Chr) auch in Nubien übernommen. Hier sind insbesondere die Königsgräber Meroë hervorzuheben.

Allgemeines

Die größte Pyramide der Welt steht in Ägypten sondern in Mexiko bei Cholula Rivadabia 100 km südöstlich von Mexiko City. wurde zu Ehren des Aztekengottes Quetzalcoatl zwischen 2. und 6. Jahrhundert nach Christus gebaut hat mit 18 Hektar Grundfläche und 54 Höhe einen Rauminhalt von 3 3 Millionen fast eine Million Kubikmeter mehr als die

Neuzeit

Inspiriert durch die Jahrtausende alten Pyramiden auch in der Neuzeit oft Pyramiden mit Zweck gebaut.

  • Wasser- und Landpyramide im Fürst-Pückler-Park Branitz heute in Cottbus
  • Gläserne Pyramide als Eingangshalle in den Louvre in Paris
  • Pyramid of Asia des philippinischen Geistheilers Rev. Alex Orbito Cabanbanan Manaoag Pangasinan Philippines
  • Pyramid Arena eine Sport- und Konzerthalle in Memphis derzeit das höchste Pyramidenbauwerk der Welt.
  • Die Pyramide in Karlsruhe als Grabstätte des Stadtgründers

Weblinks


Siehe auch: Liste der Pyramiden Bauwerk Pyramide (Mathematik)



Bücher zum Thema Pyramide (Bauwerk)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pyramiden.html">Pyramide (Bauwerk) </a>