Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. September 2014 

Pyrenäenberghund


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Pyrenäenberghund ist eine aus Frankreich stammende Hunderasse . Er wurde ursprünglich als Schäferhund heute häufig als Familienhund eingesetzt. Er ist 70-80 (Rüden) bzw. 65-72 cm (Hündinnen) groß. Das beträgt 45-60 kg.

Inhaltsverzeichnis

Wesen:

Aufmerksam ausgeglichen wachsam mutig intelligent relativ und abgehärtet etwas eigensinnig bellt wenig aber zäh für seine Größe sehr beweglich gutmütig kinderlieb Fremden gegenüber wachsam

  

Aussehen

Der Pyrenäenberghund hat ein üppiges dichtes ziemlich langes Haarkleid. Die Unterwolle ist dicht aus feinen Harr wogegen das Deckhaar dick eher rau ist. Die Haare um den verdichten sich zu einer Mähne. Am Schwanz an den Läufen ist das Fell außerdem Die Fellfarbe ist immer rein weiß mit ohne Abzeichen. Diese Abzeichen können hellgrau hellgelb oder wolfsgrau sein und kommen an Kopf Maske möglich) Ohren und an der Schwanzwurzel

Die Rasse ist groß und stämmig sie eher lang als hoch sein sollte. besitzt einen muskulösen und geraden Rücken. Die ist breit und tief. Der Kopf ist und v-förmig mit kleinen dreiecksförmigen und flach Schlappohren. Die Augen sind dunkelbraun und mandelförmig Nase immer von tiefschwarzer Farbe. Die dicht buschige Rute schlägt über den Rücken einen und die Pfoten sind kompakt. Der Pyrenäenberghund physisch und psychisch nur langsam erwachsen und sollte ihn Dinge beibringen bevor er zu und selbstständig wird.

Pflege

Das lange doppelte Fell braucht viel Man muss ihn mindestens dreimal pro Woche damit man alle losen Haare entfernt und nicht zur Fellverfilzung kommt. Vor allem während Fellwechsels sollte das sehr gewissenhaft geschehen.

  

Bewegung

Die Rasse braucht viel Bewegung. Da nicht jeden Befehl bedingungslos hinnehmen sind Gehorsamkeitsübungen sie die schlechtere Wahl. Man wird ihren am ehesten gerecht wenn man mit ihnen Wanderungen unternimmt und sie auch ohne Leine und spielen lässt. Diese Hunde kann man zum Ziehen von kleinen Wagen einsetzen oder einem großen Areal frei laufen lassen wo ihr Territorium eigenhändig kontrollieren.



Bücher zum Thema Pyrenäenberghund

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pyren%E4enberghund.html">Pyrenäenberghund </a>