Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Dezember 2014 

Katar


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
( Details )
Amtssprache Arabisch
Hauptstadt Doha
Staatsform Monarchie
Staatsoberhaupt Chalifa Ibn Ahmad at-Thani
Kronprinz Ahmad Ibn Chalifa at-Thani
Fläche 11.437 km²
Einwohnerzahl 565.000
Bevölkerungsdichte 49 Einwohner pro km²
Unabhängigkeit von Großbritannien am 3. September 1971
Währung Katar-Riyal
Zeitzone UTC +3
Kfz-Kennzeichen Q
Internet-TLD .qa
Vorwahl +974

Katar (arab. دولة قطر ( Qatar )) ist ein Staat am Persischen Golf . Die Halbinsel grenzt an Saudi-Arabien und an Bahrain

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Etwa 60 Prozent der Katarer sind Iraner oder Indoiraner . Der Islam ist die überwiegende Religion.

Geographie und Klima

Die Topographie ist überwiegende flach. Die Erhebungen haben etwa eine Höhe von 10m Aufgrund der Nähe zum Persichen Golf ist Klima ist ganzjährig schwül.

Wirtschaft

Die wichtigsten Erwerbsquellen sind Erdöl und Erdgas . Durch die Indienststellung einer neuen Erdgasverflüssigungsanlage der wirtschaftliche Abtransport des Erdgases möglich.

Geschichte

1766 wanderte der Stamm der al-Chalifa wandert dem Gebiet von el-Hasa nach Katar ein. Diese wehrten 1783 einen Angriff der Perser auf Katar Bahrein ab. Nach einem Aufstand gegen die des Clans der al-Chalifa 1867 kam durch eine britische Intervention 1868 die Dynastie der At-Thani an die Seitdem war Katar auch von Bahrein getrennt die al-Chalifa weiter herrschten) und konnte sich 1915 auch von den Osmanen befreien die seit 1871 Truppen in Katar stationiert hatten. 1916 errichtete Großbritannien ein Protektorat über Katar.

Am 2. Dezember 1971 wurde Katar von Großbritannien unabhängig schloss aber nicht den Vereinigten Arabischen Emiraten an. 1972 wurde Emir Ahmad ibn Ali durch ibn Hamad ( 1972 1995 ) gestürzt der sich in der Folgezeit um die wirtschaftliche Entwicklung des Landes durch Ansiedlung von Industrie bemühte. Die absolute Herrschaft Dynastie blieb aber weiter bestehen. 1981 wurde mit Oman den Vereinigten Arabischen Emiraten Bahrein Saudi-Arabien und Kuwait der Golf-Kooperationsrat gegründet. 1995 wurde Chalifa ibn Hamad aber seinerseits seinem Sohn Hamad ibn Chalifa (seit 1995 ) gestürzt der mit der Einleitung demokratischer begann. Seit 1998 ist Katar der Sitz des Hauptquartiers US-Truppen im Nahen Osten und war auch im Krieg der USA gegen den Irak im März 2003 .

Politik

1970 bildet Scheich Chalifa ibn Ahmad die erste Regierung im Folgejahr wird die ausgerufen und auf den Beitritt zu den Vereinigten Arabischen Emiraten verzichtet. 1977 wird Ahmad ibn Chalifa der älteste Sohn des Scheichs zum Kronprinzen und Verteidigungsminister ernannt.

Am 30. April 2003 stimmten die Einwohnerinnen und Einwohner Katars ersten Verfassung seit der Unabhängigkeit von Großbritannien zu.

Zwei Brückbauwerke sollen die Abhängigkeit vom Saudi Arabien reduzieren. Eine Brücke soll Katar Bahrein verbinden die zweite Brücke soll eine zu den Vereinigten Arabischen Emiraten herstellen.



Bücher zum Thema Katar

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Qatar.html">Katar </a>