Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Quelle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Wort Quelle (v. spätmittelhochdt.: qwelle ) bezeichnet

  • ein an bestimmter Stelle aus der tretendes Wasser das dort den Ursprung eines Baches oder Flusses bildet siehe Quelle (Gewässer) .
  • etwas wodurch etwas entsteht; Beispiele:
    • eine Quelle wachsender Unzufriedenheit ;
    • in der Akustik die Schallquelle meistens Lärmquelle aber auch die Nutzschallquelle als schöne Musik eines Orchesters ;
    • in der Atomphysik Teilchen- / Strahlungsquelle d.h. Punkte an denen ein Teilchenstrom eine Strahlung entsteht: die Sonne ist Quelle des Sonnenwindes ;
    • in der Physik ( Feldtheorie ): Punkte des Raumes an denen Feldlinien entstehen die ein Feld erzeugen (Quellenfeld; Gegensatz: Wirbelfeld ein Feld Quellen)
  • ein wissenschaftlich ausgewerteter (überlieferter) Text
  • die Stelle oder Personengruppe wo man Informationen unmittelbar erhält.
  • In der Geschichtswissenschaft ist Quelle (Geschichtswissenschaft) alles was es ermöglicht Kenntnisse von Vergangenheit zu gewinnen
  • In der Informationswissenschaft werden die ursprünglichen Fakten die ersten Informanten und Augenzeugen eines Geschehens bzw. die Texte in den eine Behauptung auftaucht als Quellen bezeichnet.
  • ein Stadtteil von Bielefeld im Bezirk Brackwede
  • ein deutsches Versandhaus der KarstadtQuelle AG.
Siehe auch: Quellcode




Bücher zum Thema Quelle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Quelle.html">Quelle </a>