Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 26. Dezember 2014 

Quelle (Geschichtswissenschaft)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Quelle bezeichnet man in der Geschichtswissenschaft alles in die Gegenwart überliefert wurde und geeignet uns Kenntnisse der Vergangenheit zu vermitteln.

Da die Vergangenheit unwiderbringlich vorbei und ist - selbst wenn wir glauben uns ganz genau zu erinnern wie es war können wir nur aus den Quellen Rückschlüsse was geschehen ist.

Die Arten von Quellen sind sehr Wichtig sind für Historiker vor allem Schriftstücke besonders solche die in Archiven verwahrt werden aber auch Bilder Denkmäler sonstige Kunstwerke mündliche Berichte Münzen selbst sprachliche und geographische Namen können sich als wichtige erweisen.

Die Interpretation einer Quelle muss nach Regeln erfolgen so muss man etwa überlegen ein Autor objektiv oder parteiisch ist um den Wert seiner Aussagen zu beurteilen. Trotzdem man schlecht sagen eine Interpretation ist richtig oder falsch man kann sagen ob sie mehr oder weniger plausibel Dadurch ergibt sich dass man auch über Vergangenheit kein exaktes Wissen gewinnen kann sondern mehr oder weniger plausible Vermutungen aufstellen kann.

Quellen kann man nicht nur nach Art einteilen sondern auch nach ihrer Entstehung. Primärquellen sind dann die Quellen die zeitlich unmittelbarsten über ein Ereignis berichten das ist Beispiel der Originaltext eines Staatsvertrags. Der Bericht Gesandten über den Vertragsabschluss liegt zeitlich später ist damit Sekundärquelle . Ging der Vertragstext verloren ist aber Gesandtenbericht die Primärquelle.

Wichtiger ist aber die Unterscheidung in Traditionsquelle und Überrestquelle . Traditionsquellen sind Berichte die in der geschrieben wurden über ein Ereignis zu informieren. sind besonders die Werke antiker und mittelalterlicher Überreste sind Quellen die von Ereignissen "übrig" und aufbewahrt werden weil sie einen täglichen haben etwa Urkunden oder weil sie aus zufälligen Gründen wurden. Schriftstücke können Traditions- und Überrestquelle gleichzeitig Etwa wenn ein Diplomat seine Memoiren veröffentlicht geschieht dies in der Absicht seine Sicht Vergangenheit darzustellen es handelt sich damit um Traditionsquelle. Wenn er dabei aber beschreibt was bei einem Bankett gegessen hat so geschieht ohne historiographische Absicht und ist somit ein Es kommt also auf die Fragestellung des an.




Bücher zum Thema Quelle (Geschichtswissenschaft)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Quelle_(Geschichtswissenschaft).html">Quelle (Geschichtswissenschaft) </a>