Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Radiotelevisione Italiana


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
RAI ist die Abkürzung für Radiotelevisione Italiana ( italienische Rundfunk- und Fernsehanstalt ).

Die RAI ist die öffentlich-rechtliche italienische

Geschichte

In Italien werden die ersten Versuchssendungen Fernsehens im Jahr 1934 gestartet. Am 3. Januar 1954 beginnt die RAI mit der Austrahlung ersten regulären Fernsehsendungen in Italien. Zwei Jahre erreichen die Fernsehsignale das gesamte italienische Staatsterritorium. der hohen Anschaffungskosten für ein Fernsehgerät gibt damals noch wenige Teilnehmer (360.000).

Derzeit sendet RAI auf drei terrestrisch Fernsehkanälen (Rai Uno Rai Due und Rai und drei Radiokanälen (Rai Uno Rai Due Tre). Außerdem gehört der Nachrichtensender Rainews 24 via Satellit) zur Anstalt.

2004 wird der Startschuss für die digitalen Fernsehprogramme der RAI gegeben die terrestrisch ausgestrahlt

Kontroverse mit der Regierung Berlusconi

Die Präsidentin der RAI Lucia Annunziata am 4. Mai 2004 zurück. Die Journalistin die Oppositionskreisen nahe steht protestiert damit gegen den "allmächtigen Einfluss" der Regierung Berlusconi auf die RAI. Sie kündigt nachdem Aufsichtsrat der TV-Anstalt mehrere regierungsnahe Manager für die Leitung von Tochtergesellschaften der vorschlug.

Weblink



Bücher zum Thema Radiotelevisione Italiana

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/RAI.html">Radiotelevisione Italiana </a>