Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Rabaul


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rabaul ist eine Stadt in Papua-Neuguinea mit 3 885 Einwohnern im Jahr 2000 . Es ist Hauptstadt der Provinz East New Britain und liegt am nördlichsten Punkt der Neubritannien die in zwei Provinzen aufgeteilt ist. ist eine Hafenstadt an der Seestraße Saint George’s Channel die die Bismarck-See mit der Salomon-See

Die Stadt liegt am Fuß des Mount Tavurvur und seinem Nachbargipfel Matupit auf der Vulkan-Insel zwei tätigen Vulkankratern . Vulcan ist eine Insel die 1878 nach dem Ausbruch des Matupit im auftauchte und während eines erneuten Ausbruchs des am 28. Mai 1937 von einer Seite des Hafens zur wanderte. Damals starben 200 Menschen.

Der Tavurvur brach am 19. September 1994 aus und zerstörte einen Großteil der Das Vorwarnsystem funktionierte gut und die Bevölkerung rechtzeitig evakuiert werden. Da die Vulkane bis April 1995 weiterhin Lava und Asche ausstießen siedelten die meisten Einwohner in den auf der Seite der Rabaul-Bucht liegenden Orten Kokopo und Vunanami an. Rabauls Einwohnerschaft sank zwischen 1990 und 2000 von knapp 15 000 unter 4 000 Personen während die Ortschaften und Vunanami zusammenwuchsen und ihre Einwohnerschaft von 3000 im Jahr 1990 auf über 20.000 Jahr 2000 stieg.

Geschichte

Rabaul wurde um den Simpsonhafen gegründet und auch unter diesem Namen Es war ab 1910 Sitz des Gouverneurs von Deutsch-Neu-Guinea . Aus dieser Zeit stammt die einzige Pidgin -Sprache das Unserdeutsch (auch Rabaul Creole German ) das noch heute um Rabaul von Personen gesprochen werden soll.

Rabaul wurde von der deutschen Verwaltung schöne Stadt mit breiten Alleen und großen geplant. Es war bis zum Vulkanausbruch von 1937 größte Stadt des Territoriums und bis 1945 Hauptstadt.

Die Stadt spielte eine wichtige Rolle Zweiten Weltkrieg bei den Kämpfen zwischen Japan und den USA . Die japanische Armee eroberte Rabaul am 23. Januar 1942 und baute die Stadt zur Festung einer gigantischen teils unterirdischen Nachschubbasis aus die US-Armee erst 1945 erobern konnte. Bei der Eroberung versank gewaltige Armada im Meer vor Rabaul: vier U-Boote große und 587 kleinere Schiffe – heute große Attraktion für Taucher .

Nach dem Krieg bis etwa 1960 kam für Rabaul mit hohen Kopra -Preisen eine neue multikulturelle Blütezeit. Später verließen Angst vor der Unabhängigkeit viele der aus China und Europa stammenden Pflanzer und Händler mit ihren die Stadt.



Bücher zum Thema Rabaul

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rabaul.html">Rabaul </a>