Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 6. April 2020 

Radschloss


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Radschloss - a Zündpfanne b Achse c

Ein Radschloss (auch deutsches Schloss) ist ein in 1517 erfundenes Feuergewehrschloss für Pistolen und Gewehre dessen stählernes Zahnrad von unten durch Zündpfanne greifend um drei Viertel seines Umfanges Schlüssel an der Achse gedreht wird wobei eine Kette um seine Achse windet deren Ende mit der Schlagfeder verbunden diese spannt. vor der Zündpfanne stehender Hahn trägt in Maul ein Stück Schwefelkies oder Feuerstein das beim Umlegen des Hahns auf Zahnrad zu liegen kommt.

Durch die schnelle Drehung des Rades Auslösen der Schlagfeder werden von dem Feuerstein losgerissen welche die Entzündung des Zündkrauts in Pfanne bewirken.

Sächsische Pistole mit Radschloss von 1610



Bücher zum Thema Radschloss

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Radschloss.html">Radschloss </a>