Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Ralph Waldo Emerson


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ralph Waldo Emerson (* 25. Mai 1803 in Boston Mass. † 27. April 1882 in Concord Mass.) war ein US-amerikanischer Philosoph und Dichter.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Emerson ist der Sohn eines unitarischen und einer der Begründer der klassischen Literatur

Er studiert an der Harvard University. in seinen frühen Schriften tritt er kämpferisch soziale und politische Reformen ein; wie z.B. die Gleichberechtigung der Frau oder die Abschaffung Sklaverei.

Auf einer Europareise zwischen 1832 und macht er Bekanntschaft mit Thomas Carlyle William Wordsworth und Samuel Taylor Coleridge. Auf dieser lernt Emerson auch den deutschen Idealismus und Philosophien kennen; was später in seinem Werk hinterlassen wird.

Er war der Führer der amerikanischen Obwohl von seinen Zeitgenossen unterschätzt hatte er großen Einfluß auf das kulturelle Leben seiner Walt Whitman nennt Emerson seine Inspiration.

Am 27. April 1882 starb Ralph Emerson in Concord Mass.

Werke

  • The American scholar (1837)
  • May-day and other pieces (1867)
  • Nature (1836)
  • War (1838)

Literatur

  • Mettke E.: Der Dichter Ralph Waldo Emerson. Heidelberg : Winter 1963
  • Rusk R. L.: The life of Ralph Emerson. - New York 1957

Zitate

Emerson: "Every revolution was first a in one man's mind."

Friedrich Nietzsche über Emerson: "Emerson hat jene gütige geistreiche Heiterkeit welche allen Ernst entmutigt."



Bücher zum Thema Ralph Waldo Emerson

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ralph_Waldo_Emerson.html">Ralph Waldo Emerson </a>