Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Rauchschwalbe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Rauchschwalbe
Rauchschwalbe ( Hirundo rustica )
Systematik
Klasse : Vögel (Aves)
Unterklasse : Neukiefervögel (Neognathae)
Ordnung : Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung : Singvögel (Oscines)
Familie : Schwalben (Hirundinidae)
Gattung : Hirundo
Art: Rauchschwalbe ( Hirundo rustica )

Die Rauchschwalbe ( Hirundo rustica ) ist eine Vogel art aus der Familie der Schwalben (Hirundinidae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Rauchschwalbe ist ein Vogel von cm Länge. Sie ist sehr schlank mit langen gegabelten Schwanzspitzen. Der Rücken ist blau-schwarz glänzend. Die Unterseite ist rahmweiß. Charakteristisch ist die rostrote Kehle die ganz schwarz umrahmt Vor den Schwanzspitzen sind kleine weiße Flecken.

Der Ruf ist ein hohes "wid Der Gesang wird im Flug vorgetragen und ein ein hastiges Gezwitscher aus vielen hellen und einigen schnurrenden Teilen.

Ökologie

Ernährung

Rauchschwalben jagen Flug insekten aller Art. Dabei richten sie sich dem lokalen Angebot und suchen die Regionen der Luft aus die dem Wetter entsprechend günstigste Angebot bieten. Wenn sie mit Mehlschwalben zusammen jagen dann im Luftraum unter

Lebensraum

Die Art lebt in der offenen Kulturlandschaft wo es Bauernhöfe Wiesen und Teiche gibt. Die Tiere verbringen den Sommer April und September oder Anfang Oktober in Brutgebieten. Die liegen in ganz Europa Nordwestafrika den gemäßigten Gebieten Asiens und Nordamerika bis hinauf zu einer Höhe von 1000 m und bis zum Polarkreis . Die europäischen Rauchschwalben überwintern in Mittel- Südafrika. Asiatische Winterquartiere gibt es in Indien und im Iran .

Brutbiologie

Sie baut offene schalenförmige Nester aus Schlammklümpchen und Stroh auf einen oder Balken an der Wand in Ställen oder Scheunen und anderen offenen Innenräumen. Die Nester immer wieder benutzt. Dort legt das Weibchen bis dreimal im Jahr vier bis fünf braunrot gefleckte Eier die es 14 bis Tage bebrütet. Beide Eltern füttern nach dem noch 20 bis 22 Tage.

Sonstiges

Die Rauchschwalbe ist Vogel des Jahres 1979

Weblinks



Bücher zum Thema Rauchschwalbe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rauchschwalbe.html">Rauchschwalbe </a>