Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Januar 2018 

Rauenberg (Kraichgau)



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Karlsruhe
Kreis : Rhein-Neckar-Kreis
Fläche : 11 12 km²
Einwohner : 7.419 (31.12.2003)
Bevölkerungsdichte : 664 Einwohner/km²
Höhe : 132 m ü. NN
Postleitzahlen : 69231
Vorwahlen : 06222 07253
Geografische Lage : 49° 16' n. Br.
08° 42' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : HD
Amtliche Gemeindekennzahl : 08 2 26 065
Website: www.rauenberg.de

Rauenberg ist eine Stadt im Rhein-Neckar-Kreis innerhalb des Regierungsbezirks Karlsruhe in Baden-Württemberg. Sie liegt an der zwischen dem Oberrheingraben und dem Kraichgau am Eingang des Angelbachtals zwischen Wiesloch und Mühlhausen (Kraichgau) .

Die Stadt ist verkehrstechnisch gut angebunden liegt direkt an der Autobahn-Ausfahrt Wiesloch-Rauenberg der

Geschichte

Bis 1974 war Rauenberg eine Gemeinde. 1. Januar 1975 wurde sie zur Stadt erhoben.

Stadtteile


Städte und Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis
Altlußheim | Angelbachtal | Bammental | Brühl | Dielheim | Dossenheim | Eberbach | Edingen-Neckarhausen | Epfenbach | Eppelheim | Eschelbronn | Gaiberg | Heddesbach | Heddesheim | Heiligkreuzsteinach | Helmstadt-Bargen | Hemsbach | Hirschberg | Hockenheim | Ilvesheim | Ketsch | Ladenburg | Laudenbach | Leimen | Lobbach | Malsch | Mauer Meckesheim | Mühlhausen | Neckarbischofsheim | Neckargemünd | Neidenstein | Neulußheim | Nußloch | Oftersheim | Plankstadt | Rauenberg | Reichartshausen | Reilingen | Sandhausen | St. Leon-Rot | Schönau (Odenwald) | Schriesheim | Schönbrunn (Baden) | Schwetzingen | Sinsheim | Spechbach | Waibstadt | Walldorf (Baden) | Weinheim | Wiesenbach | Wiesloch | Wilhelmsfeld | Zuzenhausen




Bücher zum Thema Rauenberg (Kraichgau)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rauenberg_(Kraichgau).html">Rauenberg (Kraichgau) </a>