Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Raymond Poulidor


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Raymond Poulidor (* 15. April 1936 in Masbaraud-Merignat) ist obwohl "ewiger Zweiter" der populärsten französischen Radrennfahrer aller Zeiten.

Der in Frankreich nur "Poupou" genannte konnte sich zwischen 1962 und 1976 acht auf dem Podium der Tour de France platzieren (drei 2. Plätze fünf 3. ohne das wichtigste Etappenrennen der Welt ein einziges Mal zu oder auch nur das Gelbe Trikot zu tragen. In Frankreich wird sein daher bis heute faktisch als Synonym für verwandt. Trotz oder gerade wegen dieses Images "ewiger Zweiter" war Poulidor zu seiner aktiven der populärste Sportler Frankreichs vor seinem großen Rivalen dem fünfmalige Toursieger Jacques Anquetil .

Einem Toursieg am nächsten kam Poulidor 1964 . In die französische Sportgeschichte eingegangen ist vor allem sein legendäres Ellenbogenduell mit dem Favoriten Anquetil am Puy de Dôme . Anquetil war im Gegensatz zu Poulidor Ende seiner Kräfte verbarg seine Erschöpfung am aber geschickt vor seinem Konkurrenten. Poulidor wartete zu lange mit seinem Angriff. In Paris Poulidor letztlich nur 55 Sekunden vom Gelben

Neben vielen anderen Siegen bei kleineren konnte Poulidor mit einem Erfolg bei der Vuelta a Espana 1964 wenigstens eine der drei großen für sich entscheiden. Ganz zu Beginn seiner 1961 hatte er außerdem das klassische Eintagesrennen Mailand-San Remo gewonnen.

1977 beendete Poulidor seine Laufbahn nachdem er Jahr zuvor als 40jähriger noch einmal Dritter der Tour de France geworden war.

Weblinks



Bücher zum Thema Raymond Poulidor

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Raymond_Poulidor.html">Raymond Poulidor </a>