Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Rechtswissenschaft


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Rechtswissenschaft bezeichnet man die Wissenschaft vom Recht das Studium in Deutschland umgangssprachlich als Der Begriff Jura wurde in diesem Zusammenhang das erste an der Universität von Bologna verwandt. Er leitet sich vom lateinischen ius "das Recht" ab. "Iura" sind "die sowohl das weltliche als auch das Kirchenrecht welche damals noch gleichberechtigt nebeneinander standen. süddeutschen Universitäten promovieren daher auf Wunsch auch noch zum iuris utriusque" "Doktor beider Rechte". In Österreich wird nur "Jus" studiert.

Die Rechtswissenschaft unterscheidet sich von vielen Wissenschaften in der Eigenschaft dass sie nicht Erkenntnisse oder zumindest Theorien mit dem Ziel Objektivität hervorbingt sondern dass sie sich mit befasst die von rechtsetzenden Organen ( Gesetzgebung Gerichte usw.) hervorgebracht werden. Ihre Aussagen sind nicht allgemein gültig und objektiv sondern immer abhängig von eben diesen rechtssetzenden Organen.

Siehe auch: Liste der Rechtsthemen

Basisrechte

Einteilung in Rechtsgebiete

Systematik des deutschen Rechts verselbständigt zu Beitrag Systematische Struktur Deutsches Recht

Rechtsschulen und Theorierichtungen

Siehe auch: JuraWiki - Wiki in deutscher Sprache das ausschließlich mit juristischen Themen befasst.



Bücher zum Thema Rechtswissenschaft

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rechtswissenschaft.html">Rechtswissenschaft </a>