Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Regierungsbezirk Dresden


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Sachsen
Verwaltungssitz: Dresden
Fläche:

7.930 45 km²
Einwohner:

1.695.745 (31.12.2001)
Bevölkerungsdichte: 214 Einwohner/km²
Homepage: http://www.rp-dresden.de/
Karte

Der Regierungsbezirk Dresden ist einer der drei Regierungsbezirke von Sachsen . Er liegt im Osten des Landes wurde auf Beschluss der Sächsischen Staatsregierung vom November 1990 zum 1. Januar 1991 errichtet. seit Mitte des 19. Jahrhunderts gab es Köngreich Sachsen staatliche Mittelbehörden die seinerzeit "Kreishauptmannschaften" wurden und im Laufe der Geschichte mehrmals Grenzen veränderten. Während der Zeit des Dritten Reiches wurden diese in Regierungsbezirke umbenannt. Nach Zweiten Weltkrieg sollten zunächst wieder Regierungsbezirke errichtet werden wurde diese Absicht 1947 aufgegeben. Nach Auflösung Länder in der ehemaligen DDR im Jahre 1952 wurden staatliche Bezirke eingerichtet die mit heutigen Regierungsbezirken jedoch nicht zu vergleichen sind. mit der Wiedererrichtung des Landes Sachsen 1990 auch die Grundlage für die Neubildung von geschaffen.
Landkreise kreisfreie Städte
  1. Bautzen
  2. Kamenz
  3. Löbau-Zittau
  4. Meißen
  5. Niederschlesischer Oberlausitzkreis
  6. Riesa-Großenhain
  7. Sächsische Schweiz
  8. Weißeritzkreis



Regierungsbezirke in Sachsen :
Chemnitz | Dresden | Leipzig



Bücher zum Thema Regierungsbezirk Dresden

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Regierungsbezirk_Dresden.html">Regierungsbezirk Dresden </a>