Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Remshalden


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Grunbach ist ein Ortsteil von Remshalden . Neben Grunbach gehören noch Buoch Geradstetten Hebsack und Rohrbronn zu Remshalden. Die Gemeinde Remshalden entstand im Rahmen der Gemeindereform in Baden-Württemberg durch Zusammenschluss der vorgenannten fünf Dörfer. Remshalden liegt 25 km nordöstlich von Stuttgart entlang der Bundesstraße 29. Die erste Erwähnung von Grunbach des ältesten (und mit 5.900 Einwohnern auch größten) Ortsteils von Remshalden im Jahre 1142. Der traditionelle Erwerb der liegt im Weinbau welches z.B. durch eine aus dem Jahr 1328 belegt ist. Daneben die im Jahr 1481 fertiggestellte evangelische Pfarrkirche weiteres Wahrzeichen der Gemeinde. Wichtige Bildungseinrichtungen sind der Grundschule noch die Ernst-Heinkel-Realschule und das Bildungshaus der IHK Region Stuttgart . Die wichtigste Verkehrsverbindung neben der Bundesstraße als Anschluss an das überregionale Straßennetz stellt Bahnlinie dar. Über diese ist die Landeshauptstadt in 25 Minuten und der Flughafen Stuttgart 60 Minuten via S-Bahn erreichbar. Ehrenbürger der sind u. a. Ernst Heinkel und Max Holder.

Weblinks


Städte und Gemeinden im Rems-Murr-Kreis
Alfdorf | Allmersbach im Tal | | Aspach | Auenwald | Backnang | Berglen | Burgstetten | Fellbach | Großerlach | Kaisersbach | Kernen | Kirchberg | Korb | Leutenbach | Murrhardt | Oppenweiler | Plüderhausen | Remshalden | Rudersberg | Schorndorf | Schwaikheim | Spiegelberg | Sulzbach an der | Urbach | Waiblingen | Weinstadt | Weissach im Tal | Welzheim | Winnenden | Winterbach




Bücher zum Thema Remshalden

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Remshalden.html">Remshalden </a>