Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. November 2018 

Rheuma


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter dem Begriff Rheuma sind alle Erkrankungen des Bewegungsapparates die durch Verletzungen oder Tumoren hervorgerufen sind zusammengefasst. So werden heute 400 Krankheiten den Rheumatischen Erkrankungen zugeordnet.

Es wird zwischen 4 großen Hauptgruppen

  • Entzündlich-rheumatische Erkrankungen (z.B. Arthritis )
  • Degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Arthrose )
  • Weichteilrheumatismus (z.B. Fibromyalgie )
  • Stoffwechselerkrankungen mit rheumatischen Beschwerden (z.B. Gicht )

In leichten Fällen einer Rheumatischen Erkrankung zur Behandlung so einfache Dinge wie Wärme Kälte oder Massagen . Bei schwereren Fällen sollte unbedingt ein Hausarzt oder ein Rheumatologe hinzugezogen werden. Die Behandlung erfolgt dann Medikamente (entzündungshemmend schmerzstillend) und Krankengymnastik .

Entgegen der landläufigen Meinung ist Rheuma keineswegs eine Erkrankung der alten Leute. vor jungen Erwachsenen oder sogar Kindern macht Krankheit nicht halt - und Erkrankungen in Altersgruppen sind keineswegs Seltenheiten.


Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheisthemen !

Links:

http://www.rheuma-online.de http://www.tiz-info.de



Bücher zum Thema Rheuma

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rheuma.html">Rheuma </a>