Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Richard Dawkins


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Clinton Richard Dawkins (* 26. März 1941 in Nairobi Kenia ) bekannt als Richard Dawkins ist ein englischer Zoologe und Evolutionsbiologe. Gegenwärtig (2004) ist er Simonyi Professor of the Public Understanding of an der Universität Oxford. Er ist ein Verfechter der darwinschen Evolutionstheorie und Kritiker des Kreationismus .

Dawkins erlangte Bekanntheit durch seine Theorie egoistischen Gens die er im gleichnamigen Buch Darin sieht er das Gen als die fundamentale Einheit der Selektion das den Körper nur als "Vermehrungsmaschine"

Dawkins ist auch leidenschaftlicher Atheist . In seinem Essay "Viruses of the stellt er Religion anhand der Meme -Theorie ( Memetik ) dar.

Dawkins ist mit der ehemaligen Schauspielerin Ward verheiratet.

Siehe auch: Richard Dawkins auf Wikiquote .

Bücher

  • The Selfish Gene / Das egoistische Gen (1976; zweite Ausgabe 1989)
  • The Extended Phenotype (1982)
  • The Blind Watchmaker / Der blinde Uhrmacher (1986)
  • River out of Eden (1995)
  • Climbing Mount Improbable (1996)
  • Unweaving the Rainbow (1998)
  • A Devil's Chaplain (2003)

Essays

Weblinks



Bücher zum Thema Richard Dawkins

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Richard_Dawkins.html">Richard Dawkins </a>