Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Richard Huelsenbeck


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Richard Huelsenbeck (* 23. April 1892 in Frankenau † 20. April 1974 in Minusio Schweiz) war ein deutscher Schriftsteller Lyriker Erzähler Essayist Dramatiker Arzt und Psychoanalytiker Teilnehmer an der Dada -Bewegung und ihr wichtigster Chronist.

Er wuchs als Sohn eines Apothekers Dortmund und Bochum auf studierte in Paris Zürich Berlin Greifswald Münster und München (Medizin Philosophie Germanistik und Kunstgeschichte). Von lebte er in Berlin und ging 1916 Kriegsdienstverweigerer nach Zürich wo er beim „Cabaret Voltaire“ mitwirkte zum Mitbegründer der Dada-Bewegung wurde. Weitere Teilnehmer Hugo Ball Hans Arp Marcel Janco und Tristan Tzara . 1917 ging er wieder nach Berlin er erneut mit Else Hadwiger George Grosz und Raoul Hausmann eine Dada -Gruppe gründete. Es folgten weite Reisen als und als Auslandskorrespondent großer Zeitungen. 1936 emigrierte nach New York wo er unter dem Namen Charles Hulbeck als Psychiater und Psychoanalytiker arbeitete. 1970 er nach Europa zurück und lebte bis seinem Tode in Minusio im Tessin.

Werke

(Auswahl)
  • Phantastische Gebete (1916)
  • Schalaben Schalomai Schalamezomai (1916
  • Azteken oder die Knallbude (1918)
  • Die Verwandlungen (1918)
  • En avant Dada (1920)
  • Dada siegt (1920)
  • Deutschland muß untergehen (1920)
  • Deutschland muß untergehen. Erinnerungen (1920)
  • Die freie Straße. Aufsätze und Manifeste.
  • Warum lacht Frau Balsam (Zusammen mit Weisenborn) (1932)
  • Der Traum vom großen Glück (1933)
  • Die New Yorker Kantaten (1951
  • Die Antwort der Tiefe (1954)
  • Sexualität und Persönlichkeit (1954)
  • Dada Manifesto (1957)
  • Mit Witz Licht und Grütze. Autobiographie
  • Die Geburt des Dada (mit Hans und Tristan Tzara) (1957)
  • (Als Herausgeber:) Dada. Eine literarische Dokumentation

Weblinks



Bücher zum Thema Richard Huelsenbeck

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Richard_Huelsenbeck.html">Richard Huelsenbeck </a>