Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Riemen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Riemen bezeichnet

a) (v. althochdt.: riomo abgerissener Streifen)
  1. in der Technik einen länglichen Streifen aus einem flexiblen dessen beide Enden verbunden sind und der Übertragung von Kräften oder Dreh-/Momenten eingesetzt wird.(siehe: Riemengetriebe oder auch Riemenarten )
  2. einen Lederstreifen der an den Enden mit versehen ist und ähnlich von Gurten zur dient.
  3. einen ledernen Schnürsenkel
  4. im Journalistenjargon einen umfangreichen Zeitungsartikel
  5. (vulgär) den Penis.

b) (v. althochdt.: riemo aus lat.: remus Ruder)
  1. in Seefahrt und Schiffbau ein Vortriebsmittel für und Ruderschiffe ; siehe Riemen (Schifffahrt)



Bücher zum Thema Riemen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Riemen.html">Riemen </a>