Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Rillenschiene


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Von links nach rechts: Vignolschiene Rillenschiene Kranschiene

Die Rillenschiene ist ein gewalztes Stahlprofil das insbesondere Bau von Gleisen für Eisenbahnen verwendet wird. Sie hat im Vergleich Vignolschiene in den Kopf eine Rille eingewalzt. Führung des Fahrzeuges bzw. des Radsatzes erfolgt über der Spurkranz und Fahrkante.

Die Rille gewährleistet dass der Fahrbahnbelag das verlegte Pflaster immer den Spurkanal freihalten in dem Spurkranz rollt. Das Säubern des Spurkanals von Schmutz oder Sand wurde früher von Hilfsarbeitern sogenanten Ritzenschiebern erledigt heute erfolgt dies jedoch maschinell.

Vor der Erfindung der Rillenschiene als wurden häufig zwei Vignolschienen direkt nebeneinander verschraubt ein spezielles Winkelprofil seitlich an einer Vignolschiene



Bücher zum Thema Rillenschiene

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rillenschiene.html">Rillenschiene </a>