Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Rio de Janeiro


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Rio de Janeiro ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates im Südosten Brasiliens und direkt an der Atlantikküste gelegen. einer Fläche von ca. 1260 km² und 5 8 Mio. Einwohnern (Stand 2002) ist die zweitgrößte Stadt Brasiliens.

Der Name ( portugiesisch : Fluss des Januar) entstand weil André im Januar 1502 die Bucht entdeckte und irrtümlich für Mündung eines großen Flusses gehalten hatte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Historische Karte (um 1888)

  • 1500 Inanspruchnahme des Gebietes des heutigen Brasiliens die Portugiesen
  • 1555 Gründung der Stadt France antartique am des heutigen Rio de Janeiro durch die
  • 1565 Vertreibung der Franzosen durch die Portugiesen. Name der Stadt wird in São Sebastião Rio de Janeiro geändert
  • 1680 Rio de Janeiro wird Hauptstadt der Regionen Brasiliens
  • 1710/1711 Französische Angriffe auf Rio de Janeiro. Stadt wird besetzt und muss hohes Lösegeld den Abzug der Franzosen zahlen
  • nach 1700 Durch Goldfunde in der benachbarten Minas Gerais entwickelt sich Rio de Janeiro zur Hafenstadt in Brasilien
  • 1763 Rio de Janeiro wird Hauptstadt des Brasilien
  • 1808 Der Portugiesische Hof flüchtet nach dem Napoleons auf Portugal nach Rio de Janeiro. Zuge dessen werden viele koloniale Restriktionen aufgehoben die wirtschaftliche Entwicklung stark gefördert wird
  • 1822 Rio de Janeiro wird Hauptstadt des unabhängigen Kaiserreiches Brasilien
  • 1858 Eröffnung des ersten Abschnitts der Dom Eisenbahn in Rio de Janeiro
  • 1889 Nach einem Militärputsch wird Brasilien Republik. de Janeiro bleibt Hauptstadt
  • 1960 Brasilia wird neue Hauptstadt Brasiliens. Die Stadt de Janeiro wird zum Stadtstaat Guanabara
  • 1975 Rio de Janeiro wird Hauptstadt des der Zusammenlegung der Bundesstaaten Rio de Janeiro Guanabara neuen entstandenen Bundesstaats Rio de Janeiro .
  • 1992 UN-Umweltgipfel in der Stadt.

Gesellschaft

Alte Straßenbahn in Rio

Die gesellschaftliche Situation Rio de Janeiros zum einen geprägt durch die für Brasilien große Toleranz zwischen den verschiedenen Ethnien sowie den ausgesprochen jungen Altersdurchschnitt (mehr als 25% Bevölkerung ist jünger als 18 Jahre über ist unter 60). Auf der anderen Seite das Hauptproblem der Stadt in den dramatischen der sozialen Situation der Einwohner. Ein großer der Bevölkerung lebt am Rande oder in in den Favelas genannten Slums in und um Rio Janeiro.

Geographie

Rio de Janeiro liegt unmittelbar nördlich südlichen Wendekreises eingebettet zwischen dem Atlantik im Süden Guanabara -Bucht im Osten und den Ausläufern der do Mar einem Teil des zentralbrasilianischen Hochlandes Norden und Westen. Das Stadtgebiet ist geprägt die Buchten und Strände entlang der Ufer durch "Morros" genannte Granithügel die zu den der Serra do Mar gehören. Zu diesen gehören auch die beiden Wahrzeichen Rios der m hohe Zuckerhut unmittelbar auf einer Halbinsel in der gelegen sowie der 704 m hohe Corcovado mit der Christus-Statue auf dem Gipfel. eine Hügelkette wird das Stadtgebiet in zwei getrennt dem entlang der Atlantikküste liegenden Stadtteil mit den berühmten Strandbezirken Ipanema und Copacabana sowie dem nördlichen Teil mit dem Stadtzentrum und der Downtown sowie den neueren im Norden.

Sehenswürdigkeiten

Blick vom Zuckerhut auf Rio de Janeiro Copacabana)

  • die Strände insbesondere Ipanema und Copacabana
  • Zuckerhut
  • Botanischer Garten (Jardim Botânico)
  • Candelária-Kirche (Igreja da Candelária)
  • Kloster São Bento (Mosteiro de São Bento)
  • Corcovado mit Christusstatue
  • Maracanã (größtes Fussballstadion der Welt)
  • Paço Imperial
  • Residenzpalast Quinta da Boa Vista

Weblinks



Bücher zum Thema Rio de Janeiro

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rio_de_Janeiro.html">Rio de Janeiro </a>