Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. Juni 2018 

Roger Zelazny


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Roger Zelazny (* 13. Mai 1937 - 14. Juni 1995 ) war ein US-amerikanischer Schriftsteller von Fantasy und Science-Fiction Romanen. Er gewann sechs Mal den Hugo Award . Er wurde in Cleveland Ohio geboren studierte englische Literatur an der von Columbia wo er 1962 mit einem abschloß. Danach arbeitete er in Sozialämtern in Ohio und Baltimore Maryland . Seit 1969 war er hauptberuflicher Schriftsteller. 1975 bis zu seinem Tode lebte er Santa Fe New Mexico . Pseudonym: Harrison Denmark

Eine seiner bekanntesten Geschichten ist die über die Prinzen von Amber:

  • 1970 Nine Princes in Amber - Corwin von Amber
  • 1972 The Guns of Avalon - Die Gewehre von Avalon
  • 1975 Sign of the Unicorn - Im Zeichen des Einhorns
  • 1976 The Hand of Oberon - Die Hand Oberons
  • 1978 The Courts of Chaos - Die Burgen des Chaos

in einer zweiten Serie ist Merlin Corey) der Sohn von Corwin der von eingekerkert wurde die Hauptperson:

  • 1986 "Blood of Amber"
  • 1987 "Sign of Chaos"
  • 1989 "Knight of Shadows"
  • 1991 "Prince of Chaos"

andere Romane

  • 1964 The Graveyard Heart (Fantastic 3 1964) 1990 als Buch mit Walter Jon Williams. Deutsch "Das Friedhofsherz" 1993)

  • 1966 The Dream Master basiert auf der Novelle "The Last of Camelot"
    • This Immortal
    • Four for Tomorrow
    • Lord of Light
    • Creatures of Light and Darkness

  • 1969 Damnation Alley
    • Isle of the Dead

  • 1971 Jack of Shadows

  • 1973 To Die in Italbar
    • Today We Choose Faces

  • 1974 Poems

  • 1976 Bridge of Ashes
    • Dies irae
    • Doorways in the Sand
    • My name is Legion

  • 1978 The illustrated Roger Zelazny

  • 1979 Roadmarks

  • 1980 Changeling deutsch Wechselbalg (Bastei)

  • 1981 The Changing Land
    • Madwand
    • To spin is Miracle Cat

  • 1982 Coils mit Fred Saberhagen. Deutsch Die Hirnspirale (Bastei 1987)
    • Dilvish the dammed
    • Eye of cat

  • 1987 A Dark Travelling
    • A Sketch Of Their Father

  • 1989 Frost and fire
    • Knight Of Shadows
    • Wizard world

  • 1990 The Mask of Loki
    • The Black Throne mit Fred Saberhagen
    • The Graveyard Heart

  • 1991 Bring me the Head of Prince Charming

  • 1992 Flare
    • Way Up High

  • 1993 If at Faust You Don't Succeed
    • A Night in the Lonesome October

  • 1994 Wilderness
    • A Dragon-Lovers Treasury of the Fantastiv

  • 1995 Wheel of Fortune
    • Warriours of Blood and Dream
    • Forever After
    • A Farce to be Reconed With

  • 1996 The Williamson effect
    • An Imitation Hymn to the Sun

  • 1997 Donnerjack mit Jane Lindskold

  • 1998 Psychoshop

  • 1999 Lord Demon mit Jane Lindskold

http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/0671876996/ref=nosim/otsinfamoushomep/

Sammlungen von Kurzgeschichten

  • The Doors of his Face the Lamps his Mouth (1971)
  • Passion Play
  • Horseman!
  • The Stainless Steel Leech (als Harrison Denmark)
  • A Thing of Terrible Beauty
  • He Who Shapes
  • Comes Now The Power
  • Auto-Da-Fé
  • For a Breath I Tarry
  • The Engine at Heartspring's Center
  • The Game of Blood and Dust
  • No Award
  • Is There a Demon Lover in the
  • The Last Defender of Camelot (1980 Nebula Award )
  • Stand Pat Ruby Stone
  • Halfjack
  • Unicorn Variations (1983)
  • Fire and Frost (1989)
  • The Best of the Nebulas (1989)

Der Roman "Damnation Alley" wurde 1977 (Regie Jack Smight).

Weblinks:



Bücher zum Thema Roger Zelazny

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Roger_Zelazny.html">Roger Zelazny </a>