Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Roland Rainer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Roland Rainer ; (* 1. Mai 1910 in Klagenfurt ; † 10. April 2004 in Wien ) war ein österreichischer Architekt . Rainer entschloss sich im Alter von Jahren dazu Architekt zu werden und studierte der Technischen Hochschule in Wien. In seiner Dissertation behandelte er den Wiener Karlsplatz . In der Folge ging er in Ausland darunter in die Niederlande und an die Deutsche Akademie für in Berlin. Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte er nach Österreich zurück wo seine ersten theoretischen Arbeiten verfasste darunter sein Werk Städtebauliche Prosa .

Er wurde anschließend an mehrere Universitäten berufen und zwar an die Technische Universität Berlin die Technische Hochschule Braunschweig die Technische Haifa und die Technische Hochschule München. 1953 wurde er Ordinarius für Wohnungswesen Städtebau Landesplanung an der Technischen Hochschule Hannover. 1954 erhielt er den Lehrstuhl für Hochbau der Technischen Hochschule Graz und pendelte daher zwischen Graz und Hannover . Ab 1955 leitete er die Meisterschule für Architektur der Akademie der bildenden Künste in Wien.

Von 1956 - 1962 entstand eines seiner bedeutendsten Werke die Stadthalle. Am 1. Juli 1958 wurde Rainer vom Wiener Gemeinderat mit Bearbeitung des Flächenwidmungsplanes beauftragt. Anschließend wurde er Nachfolger von Heinrich Brunner als oberster Stadtplaner. 1962 entstand daher ein Planungskonzept Wien von dem auch viele Vorschläge verwirklicht 1963 kommt es aber zu Konflikten zwischen und der Verwaltung was seinen Rücktritt zur hatte.

1980 - 1986 stand er dem Denkmalbeirat des Bundesdenkmalamtes und ab 1987 war er Vorsitzender der Kurie für des Österreichischen Ehrenzeichens für Wissenschaft und Kunst. selbst erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Ehrenmitgliedschaften. Zudem er Autor zahlreicher Bücher sowie unermüdlicher Kritiker Bausünden und fortschreitender Umweltzerstörung.

Werke

  • Stadthalle Bremen
  • Wiener Stadthalle
  • ORF-Zentrum Wien
  • Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen
  • Gartenstadt Puchenau bei Linz
  • Akademiehof Wien
  • Solar City Linz

Links



Bücher zum Thema Roland Rainer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Roland_Rainer.html">Roland Rainer </a>