Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Rolandas Paksas


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rolandas Paksas (* 10. Juni 1956 in Telšiai Litauen) war vom 5. Januar 2003 bis zum 6. April 2004 der Präsident Litauens .

Paksas ist das einzige Kind seiner Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Er hat Abschlüsse als Ingenieur (1974 Vilnius) und als Pilot (1979 in Leningrad St. Petersburg ). Paksas war Mitglied des sowjetischen und Teams im Kunstflug und gewann mehrere internationale Wettbewerbe.

Paksas war je zweimal kurzzeitig Ministerpräsident Landes und Bürgermeister von Vilnius . Seit 2002 ist er Vorsitzender der neu gegründeten Partei Litauens.

Seine überraschende Wahl erfolgte gegen den Präsidenten Adamkus. Paksas inszenierte sich bei der als junger Kandidat der Veränderung und des

Gegen Paksas setzte das litauische Parlament ein Amtsenthebungsverfahren aufgrund nachgewiesenen Verfassungsbruches beziehungsweise Eidbruches durch. Das Verfahren wurde obersten Verfassungsgericht Litauens bestätigt. Erwiesenermaßen ließ er verschwinden in denen seine Berater um Bestechungshonorare aus einer Privatisierung stritten. In Litauen wird ihm ebenfalls vorgeworfen enge Kontakte zur russischen Mafia zu Unter anderem soll er einem seiner Hauptwahlkampfspender illegalem Weg die litauische Staatsbürgerschaft verschafft haben.

Paksas selbst bezeichnet die Vorwürfe als bezichtigt seine Gegner eines versuchten "Staatsstreiches". Er an bei der nach der Amtsenthebung fälligen des Staatspräsidenten erneut für dieses Amt zu Der oberste Wahlausschuss des Landes erklärt diese im April 2004 für zulässig doch entscheidet litauische Verfassungsgericht am 25. Mai 2004 dass Paksas künftig keine hohen Ämter mehr bekleiden darf womit er von Präsidentenwahl ausgeschlossen ist.
Ebenso hat Paksas die Absetzung des Parlamentspräsidenten beantragt obwohl dies laut litauischer Verfassung nicht möglich ist.

Dies war die schwerste politische Krise Landes seit der Unabhängigkeit 1990 .



Bücher zum Thema Rolandas Paksas

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rolandas_Paksas.html">Rolandas Paksas </a>