Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Oktober 2018 

Ronnie Peterson


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ronnie Bengt Peterson (* 14. Februar 1944 in Örebro Schweden 11. September 1978 in Mailand ) war ein Formel-1 -Rennfahrer.

Debut beim Grand Prix in Monaco 1970 im Team von March- Ford 123 Rennen insgesamt mit 10 Siegen WM-Punkte 26 Podiumsplätzen 14 Pole Positions und 9 schnellste Rennrunden. Er fuhr für March- Alfa Romeo Lotus-Ford Tyrrell-Ford letzterer bekannt geworden durch experimentelle Konstruktion eines sechsrädrigen Formel 1-Boliden in Saison 1977 .

Beim Grand Prix 1978 in Monza geriet er unmittelbar nach dem Start in eine Massenkarambolage an deren Folgen er einen Tag in der Niguarda Klinik zu Mailand verstarb.



Bücher zum Thema Ronnie Peterson

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ronnie_Peterson.html">Ronnie Peterson </a>