Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Januar 2020 

Rostow am Don


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rostow am Don ( russisch Ростов-на-Дону Rostov-na-Donu ) ist eine der größten Städte im Teil der Russischen Föderation . Sie liegt im Süden des Landes km vor der Mündung des Dons in das Asowsche Meer . Sie ist zugleich Hauptstadt des Rostower und wird als "Tor zum Kaukasus " bezeichnet.

  • Fläche: ca. 354 km²
  • Einwohner: 1 027 Mio. (Stand: 2000)

Die Stadt wurde im Jahr 1749 rechten Ufer des Dons 46 km vor Mündung ins Asowsche Meer gegründet. Im Jahr wurde in der Stadt die Rostower Festung Heute ist die Stadt eine der größten Landes mit über 1 Million Einwohner. Rostow Don liegt 1226 km südlich von Moskau . Sie bildet das politische kulturelle und Zentrum Südrusslands.

Rostow am Don ist auch ein Südrusslands. So befindet sich nicht nur ein Bahnhof der der wichtigste Eisenbahnknotenpunkt des Südens sondern auch ein Flughafen und ein wichtiger am Don.

Wichtigste Industriezweige der Stadt sind die Industrie sowie funkelektronische elektrotechnische und chemische Produktionsstätten.

Die Stadt verfügt über insgesamt 9 die größte davon ist Rostower Staatsuniversität welche im Jahr 1915 eröffnet wurde. Desweiteren existieren ökonomische und medizinische Institute in der Stadt.

Interessante Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die diverse große Kirchen im Stadtzentrum das Musiktheater Zirkus das Oblastmuseum und die Öffentliche Bibliothek.



Bücher zum Thema Rostow am Don

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rostow_am_Don.html">Rostow am Don </a>