Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Rudolf II. (HRR)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rudolf II. * 18. Juli 1552 in Wien 20. Januar 1612 in Prag Kaiser des Heiligen Römischen Reichs 1576 - 1612 .

Am spanischen Hof erzogen wurde er dem Tod seines Vaters Maximilian II. Kaiser des Heiligen Römischen Reichs. Anfangs einem gewissen gegenreformatorischen Elan beseelt schlug die Indifferenz seines Vaters auch bei ihm durch: sagt er habe seit ca. 1600 auf persönliche Religionsausübung verzichtet.

Von äußerem politischen Glanz ist während Herrschaft wenig zu spüren; seit der Jahrhundertwende seine politischen Aktivitäten immer spärlicher. Der "lange" 1593 - 1606 der mit dem Frieden von Zsitvatorok endete brachte keine Veränderung des Status Rudolf wurde daher immer mit dem Vorwurf Untätigkeit konfrontiert zumal er auch keine Anstalten zu heiraten und sich solcherart um die zu kümmern. Es heißt er habe seit 1590er Jahren an "Schwermut" gelitten. Im Bruderzwist wurde von Matthias im Einklang mit den anderen Brüdern Initiave ergriffen ihn abzulösen: 1608 musste er auf Österreich und Mähren verzichten 1611 auch auf Böhmen . Eine seiner letzten Handlungen war 1609 die Ausstellung des Majestätsbriefes in Böhmen der dem (vorwiegend protestantischen) Religionsfreiheit und wichtige Privilegien zusicherte was in Ereignissen von 1618 die zum Dreißigjährigen Krieg führen sollten eine gewisse Rolle spielte.

Sein Interesse galt vorwiegend den Künsten Wissenschaften seiner Zeit: er stand in Verbindung Tycho Brahe und Johannes Kepler .

Seine Kunstsammlung ist legendär und war größte ihrer Zeit - der Grundstock der Brueghelsammlung des Kunsthistorischen Museums in Wien etwa stammt von ihm. Auch für Malerei des Manierismus war seine Sammlertätigkeit wichtig. Sein besonderes war jedoch die Steinschneidekunst. Diese Sammlung wurde der Eroberung Prags 1648 von den Schweden geplündert und ist nun größtenteils in Welt verstreut.

Seine Hauskrone die er 1602 anfertigen ließ wurde ab 1804 zur Kaiserkrone Österreichs .

Siehe auch: Liste der Könige von Ungarn Liste der Herzöge und Könige von Böhmen

Vorgänger:
Maximilian II.
Herrscher des Heiligen Römischen Reichs Nachfolger:
Matthias



Bücher zum Thema Rudolf II. (HRR)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rudolf_II._(HRR).html">Rudolf II. (HRR) </a>