Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Karl Friedrich von Rumohr


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Karl Friedrich von Rumohr (* 1785 in Dresden ; † 1843 in Dresden) war ein weitgereister Kunsthistoriker Feinschmecker. Er veröffentlichte 182s sein Buch "Geist Kochkunst".

Karl Friedrich von Rumohr setzte sich unterschiedichen Kochtechniken Nahrungsmitteln und ihrem Gebrauch auseinander. wollte außerdem mit seinem Buch die deutschen ermutigen die traditionelle unprätentiöse deutsche Küche beizubehalten. schrieb er beispielsweise über Suppen:

"In einem großen Teil von Europa werden Brühen als Vorspeisen angewendet. Man gibt ihnen Brotschnitte Mehlfrüchte teigartige Substanzen Gemüse; gehacktes oder Fleisch und durch allerlei künstliche Zusammensetzungen auf mannigfaltigste diejenige Dichtigkeit; deren sie bedürfen um Magen nicht gleich beim Anbeginn der Mahlzeit Flüssigkeiten zu überfüllen. Indes wird man durch noch so künstlichen Zusatz je die Fehler schlechten Fleischbrühe gutmachen können Eine Fleischbrühe welche gehörig im Wallen erhalten nicht aufmerksam geschäumt gesalzen worden ist oder in die der geschlagen hat oder in welcher die Kräuter Wurzeln durch zu langes Kochen den besten verdünstet haben wird jederzeit einen schalen und Geschmack behalten was man auch irgend hinzusetzen




Bücher zum Thema Karl Friedrich von Rumohr

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rumohr.html">Karl Friedrich von Rumohr </a>