Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Rundfunk


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rundfunk (amtliche Verdeutschung des engl. broadcasting 1924 ) bezeichnet die Übertragung von Informationen jeglicher Art (z.B. Bilder Ton Text ) über elektromagnetischer Wellen ( siehe auch: leitungslose Telekommunikationsverfahren ) wobei die Informationen für die Öffentlichkeit gedacht sind und von jedermann empfangen können. Dies schließt auch kodierte Informationen ein gegen Bezahlung entschlüsselt werden können.

Zum Rundfunk gehören insbesondere der Hörfunk ( Radio ) und das Fernsehen .

Umgangssprachlich ist mit Rundfunk meist ausschließlich gemeint ("Rundfunk und Fernsehen") was aber inhaltlich ist. Rundfunk umfasst Hörfunk genauso wie Fernsehen DAB oder DVB-T sowie Fernsehen und Radio über Satellit (analog DVB-S ADR Worldspace). Eine Sonderform ist das Internet-Radio .

Gesetzliche Grundlagen

In Deutschland wird der Rundfunk durch Gesetze geregelt. Da er in den Bereich Landesgesetzgebung fällt besteht seine gesetzliche Grundlage im Staatsvertrag . Ausführende Behörde sind die Landesmedienanstalten der einzelnen Bundesländer die für die Frequenzvergabe und Lizenzierung zuständig sind.

Man spricht beim Rundfunk auch von dualen System da auf der einen Seite öffentlich-rechtliche ( WDR SWR etc.) und auf der anderen Seite Rundfunkanbieter parallel existieren. Dazu gibt es noch Nichtkommerziellen Lokalfunk der in den Landesmediengesetzen unterschiedlich eigenständig wird.

Daneben gibt es auch noch die Rundfunksender für die Versorgung der alliierten Streitkräfte AFN und BFBS ). Sowohl der AFN als auch der senden nur auf Englisch können aber in Teilen Deutschlands empfangen werden (AFN nachts in Deutschland auf der Mittelwellen -Frequenz 873 kHz). Auch einige Auslandsdiente senden Deutschland. Es sind dies Radio Free Europe auf Kurzwelle in Lampertheim Holzkirchen und Biblis die of America (VoA) in Ismaning bei Münschen die Stimme Russlands in Wachenbrunn. Daneben sendet seit 1955 der französischsprachige Sender "Europa 1" sein Programm auf der Langwellen -Frequenz 183 kHz von Felsberg-Berus aus mit einer Leistung von 2000 nach Frankreich. Dieser Sender ist der älteste private Rundfunksender in und verdankt seine Entstehung dem besonderen Statut Saarlands in den 50er Jahren. Ein weiterer ist der Evangeliumsrundfunk (ERF) mit Sitz in Wetzlar.

Siehe auch: Rundfunkgeschichte Kurzwellenrundfunk Radiosendung Verkehrsfunk ARI Radio Data System (Abk. RDS).

Weblink



Bücher zum Thema Rundfunk

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rundfunk.html">Rundfunk </a>