Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Rundfunk Berlin-Brandenburg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts (Landesrundfunkanstalt) für die Bundesländer Berlin und Brandenburg mit Sitz in Berlin und Potsdam . Sitz der Intendanz ist Berlin.

Der RBB ging am 1. Mai 2003 aus der Fusion des Senders Freies Berlin (SFB) und des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) mit Sitz in Potsdam hervor ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik ( ARD ).

Der RBB unterhält neben den beiden in Berlin und Potsdam noch Studios in Cottbus Frankfurt (Oder) Perleberg und Prenzlau .

Inhaltsverzeichnis

Rechtsgrundlage

Aufgrund des Staatsvertrages über die Errichtung gemeinsamen Rundfunkanstalt der Länder Berlin und Brandenburg 25. 6. 2002 wurde der RBB errichtet. veranstaltet der RBB Hörfunk und Fernsehen und dabei sicherzustellen dass beide Staatsvertragsländer "unter Berücksichtigung regionalen Programmbedürfnisse" gleichwertig versorgt werden.

Geschichte

Der RBB nahm am 1. Mai 2003 den Sendebetrieb auf. Er übernahm die des bisherigen SFB und des ORB und wie folgt:

  • im Fernsehen
    • vom SFB das Fernsehprogramm SFB 1 - RBB Berlin
    • vom ORB das ORB-Fernsehen - jetzt RBB Brandenburg
  • im Hörfunk:
    • vom SFB das Stadtradio 88acht und das Programm RADIO multikulti
    • vom ORB die Programme Antenne Brandenburg und Radio 3
    • von SFB und ORB gemeinsam betriebene Programme Radio Eins Fritz infoRADIO und Radio Kultur

Radio Kultur und Radio 3 wurden 01.12.2003 zum neuen Kulturprogramm Das Kulturradio fusioniert.

Erste Intendantin des neuen Senders wurde Reim.

"Klangkörper" des RBB

Der RBB unterhält keine eigenen Klangkörper jedoch an folgenden Klangkörpern der früheren Rundfunkstationen beteiligt die seit 1.1.1994 die "Rundfunk-Orchester und GmbH" bilden:

  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB); das 1925 als "Berliner Funk-Orchester" Traditionsorchester diente ab 1946 dem DDR-Rundfunk und zuletzt vom Sender "DS Kultur" getragen
  • Deutsches Symphonie-Orchester Berlin ; gegründet 1946 in West-Berlin als "RIAS-Symphonie-Orchester" 1956 schloss der SFB einen Produktionsvertrag mit Orchester welches sich in "Radio-Symphonie-Orchester Berlin" umbenannte. 1994 trägt es seinen heutigen Namen; Chefdirigent u.a. Lorin Maazel
  • Rundfunkchor Berlin ; gegründet 1973 durch Vereinigung der 1945 Solistenvereinigung des Deutschlandsenders mit dem 1948 gegründeten Chor des Berliner Rundfunks
  • RIAS Kammerchor ; gegründet 1948 vom damaligen Sender RIAS Berlin
  • Bis 2000 auch: RIAS Big Band ; gegründet 1948 als RIAS Tanzorchester; dieses steht nunmehr unter eigener Regie darf jedoch alten Namen weiter führen

Programme des RBB

Der RBB veranstaltet alleine oder gemeinsam anderen Hörfunk- und Fernsehanstalten folgende Programme:

Fernsehprogramme

  • Das Erste Erstes Deutsches Fernsehen - Gemeinschaftsprogramm der
  • RBB-Fernsehen - Drittes Fernsehprogramm für Berlin und hervorgegangen aus SFB 1 und dem ORB Zwischen 19.30 und 20.00 wird die Senderkette und in Berlin die "Abendschau" in Brandenburg Sendung "Brandenburg aktuell" ausgestrahlt.
  • Phoenix - gemeinsamer Ereigniskanal der ARD und des ZDF
  • KiKa - Kinderkanal von ARD und ZDF
  • arte - deutsch-französischer Kulturkanal
  • 3sat - Kulturkanal von ARD ZDF ORF und SRG

Hörfunkprogramme

  • 88acht - Stadtradio für Berlin aus Berlin
  • Antenne Brandenburg - Landesprogramm für Brandenburg aus mit regionalen Informationen aus den Studios in Cottbus Frankfurt (Oder) und Perleberg
  • Fritz - Jugendradio aus Potsdam
  • InfoRADIO - Informations- und Nachrichtenwelle aus Berlin
  • Radio EINS -Tageszeitenprogramm für Hörer ab 25 aus Potsdam
  • Kulturradio - Kulturwelle aus Berlin
  • RADIOmultikulti - Internationale Welle für ausländische und Hörer aus Berlin
  • BramborskeSerbskeRadio - tägliches mehrstündiges Radioprogramm in sorbischer aus dem RBB-Studio Cottbus mit dem Mantelprogramm infoRADIO auf UKW 93 4 MHz/Cottbus-Calau.

Bekannte RBB-Produktionen

Der RBB produziert für die ARD anderem Kriminalfilme der Sendereihen Tatort und Polizeiruf 110 sowie die Magazine Kontraste und Polylux .

Internet-Adresse



Bücher zum Thema Rundfunk Berlin-Brandenburg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rundfunk_Berlin-Brandenburg.html">Rundfunk Berlin-Brandenburg </a>