Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Ryanair


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kenndaten von Ryanair
IATA -Code: FR
ICAO -Code: RYR
Sitz: Dublin ( Irland )
Struktur: Aktiengesellschaft (notiert an den Börsen Dublin NASDAQ London)
Flugzeuge: 74 davon 41 Boeing 737 -800 21 737-200 6 737-300 sowie 6 (Jan. 2004 )
Routen: 146 Linien zwischen 86 Orten in Ländern (Jan. 2004)
Passagiere 2003: 21.372.091 1
Hauptflughäfen (Basen): London-Stansted Dublin Frankfurt-Hahn Glasgow-Prestwick London-Luton Shannon Mailand-Bergamo Rom-Ciampiano Stockholm-Skavsta

Ryanair Boeing 737-200

Ryanair ist zurzeit (knapp vor EasyJet ) die größte Billigfluggesellschaft in Europa und fliegt aktuell auf Linien zwischen 86 Orten in 16 Ländern. Januar 2004) Die aus Irland stammende Ryanair fliegt ausschließlich mit Flugzeugen Modelle Boeing 737 -200 bis -800 und plant bis zum 2010 150 neue Boeing 737-800 zu kaufen.

Ryanair ist eine Aktiengesellschaft deren Aktien an Börsen in Dublin London (London Stock Exchange) und in New York (im NASDAQ ) gehandelt werden.

Der Londoner Flughafen Stansted ist die wichtigste Basis von Ryanair. Basen auf denen Ryanair Flugzeuge stationiert hat Dublin Shannon (beide Irland) Frankfurt-Hahn (Deutschland) Stockholm-Skavsta (Schweden) London-Luton und Glasgow-Prestwick Großbritannien Mailand-Bergamo und Rom-Ciampino in Italien Barcelona-Girona Spanien sowie Brüssel-Charleroi in Belgien. Ryanair ist Billigfluggesellschaft in Europa die am konsequentesten des frills"-Konzept durchsetzt und fast ausschließlich kleinere (und Sekundärflughäfen ansteuert.

Ryanair macht immer wieder mit aggressiver auf sich aufmerksam und polemisiert gegen Konkurrenten. Höhepunkt dieser Werbestrategie gab es im Mai 2003 als Ryanair-Mitarbeiter mit einem Weltkriegspanzer zum London-Luton fuhren um den "Preiskrieg" gegen EasyJet in Szene zu setzen.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte


eine der neueren 737-800

Das Unternehmen wurde 1985 vom irischen Unternehmer Dr. Tony Ryan und versuchte von Beginn an durch niedrige in den Markt von Aer Lingus und British Airways einzubrechen. In den folgenden Jahren expandierte Unternehmen schnell schrieb aber kontinuierlich rote Zahlen. 1990 führt Michael O'Leary das Unternehmen. Er setzte von Anfang voll auf das US-amerikanische Konzept "Niedrigste Preise/Keine (engl. No frills) indem er unrentable Strecken sich auf einen Flugzeugtyp beschränkte. 1997 im Rahmen der Deregulierung des EU-Luftverkehrs Ryanair mit der Expansion nach Kontinentaleuropa seit 14. Februar 2002 ist Frankfurt-Hahn als deutsche im Ryanair-Flugplan. Im Jahr 2003 übernahm Ryanair den verlustreichen Niedrigpreis-Ableger buzz KLM uk.

Kritik an Ryanair

Probleme mit dem Verbraucherschutz

Regelmäßige Probleme hat Ryanair auch mit wegen der Bezeichnung kleiner Regionalflugplätze nach teilweise als 100 km entfernten Großstädten. Wobei vor Gerichten meist die Verbraucherschützer Recht bekommen: So zwar Hahn als "Frankfurt-Hahn" bezeichnet werden die Altenburg-Leipzig Niederrhein (Düsseldorf) und Hamburg-Lübeck hatten vor jedoch keinen Bestand und dürfen von Ryanair Deutschland nicht mehr verwendet werden.

Weitere Probleme gibt es des öfteren den sehr restriktiven Geschäftsbedingungen. Erst im März 2004 entschied das Landgericht Köln dass die Klausel „Sämtliche bezahlten Beträge (einschließlich Steuern und sind nicht erstattbar“ für den Fall einer ungültig ist Ryanair also die Steuern und erstatten muss. Geklagt hatte die Wettbewerbszentrale Frankfurt.

Diskussionen um Subventionen

Ryanair fliegt in erster Linie kleinere an wobei das Unternehmen größere Gebührennachlässe aushandelt. manchen Flughäfen soll Ryanair keinerlei Gebühren zahlen sich stattdessen von den Flughäfen für Marketingmaßnahmen lassen. Nach einer Klage von Konkurrenten wurde Ryanair im September 2003 verpflichtet von dem Straßburg erhaltene Subventionen zurückzuzahlen. Infolgedessen kehrte das dem Flughafen den Rücken und fliegt seit 2003 vom Flughafen Karlsruhe-Baden. Am 3. Februar 2004 entschied die EU-Kommission dass Ryanair ca. drei Viertel der die das Unternehmen vom staatlichen Flughafen Brüssel-Charleroi hatte unrechtmäßig seien und von Ryanair zurückgezahlt müssten. Michael O'Leary kündigte daraufhin juristische Schritte an die allerdings bislang noch nicht eingeleitet

Deutsche Flughäfen die Ryanair bedient

Österreichische Flughäfen die Ryanair bedient

  • Graz
  • Klagenfurt
  • Linz
  • Salzburg

Weblinks


Siehe auch: Charterflug Übersicht Tourismus


Billigfluggesellschaften im deutssprachigen Raum :
AirBerlin BasiqAir easyJet FlyFair Germanwings GermaniaExpress (gexx) Hapag Lloyd-Express InterSky Ryanair SkyEurope V Bird



Bücher zum Thema Ryanair

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ryanair.html">Ryanair </a>