Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Süddeutsche Vogelwarte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Süddeutsche Vogelwarte war eine privat betriebene Vogelwarte in Radolfzell am Bodensee.

Im Jahr 1919 wurde unter anderem auf Initiative von Kurt Floericke ein Förderverein Süddeutsche Vogelwarte e.V. gegründet. Zeitschrift des Vereins nannte sich Mitteilungen über die Vogelwelt .

Die eigentliche Gründung der Süddeutschen Vogelwarte am 13. Oktober 1928 in Radolfzell am Bodensee. Im dortigen Scheffelschlößchen auf Halbinsel Mettnau wurde eine Beobachtungsstation eingerichtet.

Das Reichsnaturschutzgesetz von 1937 sah nur noch die Erhaltung der Küstenvogelwarten auf Helgoland in Rossitten und auf Hiddensee vor. Ihnen blieb das Privileg der von Vögeln vorbehalten.

Damit war der Süddeutschen Vogelwarte ihre und Daseinsberechtigung entzogen. Aus finanziellen Gründen wurde damals einzige binnenländische Vogelwarte in Deutschland schon nach 10 Jahren Bestehens wieder geschlossen.

Die Süddeutsche Vogelwarte ist nicht zu mit der heutigen Vogelwarte Radolfzell die aus Verlegung der Vogelwarte Rossitten in das Schloss in Möggingen bei Radolfzell im Jahre 1945 entstand.

Web-Links



Bücher zum Thema Süddeutsche Vogelwarte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/S%FCddeutsche_Vogelwarte.html">Süddeutsche Vogelwarte </a>