Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Sabinianus (Papst)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Sabinianus war Papst von 604 bis 606 .

Sabinianus stammt aus Blera (Bieda) nahe der Hauptstadt des ehemaligen etruskischen Reiches. Sein Geburtsjahr ist unbekannt.

593 wurde er von Gregor I. nach als Apokrisiar (apostolischer Nuntius ) nach Konstantinopel gesandt 595 jedoch wieder zurückberufen da er den Standpunkt zuwenig entschieden verfolgt und die Titelvergabe "Ökomenischen Patriarchen" durch xyz nicht verhindert habe. einer Mission in Gallien und nachdem er alle Ämter der Hierarchie durchlaufen hatte wurde er dem Tod Gregor I. vermutlich im März zum Papst ernannt musste jedoch auf die von Kaiser Phokas warten sodass er erst 13. September 604 offiziell zum Papst erklärt werden konnte. Vermittlungstätigkeit ist womöglich der Friedensschluss zwischen dem Exarchen von Konstantinopel Smaragdus und dem Langobardenkönig Agiluf zu verdanken. Weiters rückte er der mönchsfreundlichen Politik seines Vorgängers wieder ab.

Als eine Hungersnot ausbrach verkaufte er Getreide aus dem päpstlichen Kornspeichern während seine dieses kostenlos verteilt hatten was ihn unter Bevölkerung verhasst machte. Die näheren Umstände seines am 22. Februar 606 sind unbekannt. Auf alle Fälle musste Leichnam vom Lateran in die Kirche St. Peter gebracht um ihn vor dem Wüten des Volkes schützen.

Weblinks



Vorgänger:
Gregor I.

Liste der Päpste

Nachfolger:
Bonifatius III.



Bücher zum Thema Sabinianus (Papst)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sabinianus.html">Sabinianus (Papst) </a>