Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Sarah Connor


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Sarah Connor (* 13. Juni 1980 in Delmenhorst eigentlich Sarah Lewe ) ist eine deutsche Sängerin. Markenzeichen ist kräftige ausdrucksstarke Nase stilistisch orientiert sie sich Popmusik in die Elemente von Soul und Blues einfließen.

Bereits mit 15 Jahren sang sie Musical Linie 1 und nahm Gesangsunterricht. Sie erlangte zunächst Bekanntheit unter dem Pseudonym Sarah Grey . 2002 hatte sie bundesweit große Erfolge Liedern wie "Let's get back to bed boy" und "From Sarah with love" .

2002 wurde Sarah Connor in Berlin dem Echo dem höchsten deutschen Musikpreis ausgezeichnet. Die drei Kategorien nominierte Sängerin erhielt die begehrte in der Kategorie Künstlerin National Rock/Pop.

2004 steigt Sie mit ihrem Song "Bounce" in die Top40 der amerikanischen Verkaufscharts

März 2004 steht Sarah Connor mit Song "One last Dance" wieder 1 Woche an der Spitze deutschen Singlecharts den Sie gemeinsam mit ihrem Marc Terenzi von Natural singt.

Im Februar 2004 brachte sie Ihren Tyler zur Welt. Die standesamtliche Hochzeit mit Verlobten Marc Terenzi fand heimlich im März im engsten Familienkreis statt..

Weblinks



Bücher zum Thema Sarah Connor

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sarah_Connor.html">Sarah Connor </a>